Ochsenziemer

Was sind Ochsenziemer?
(Die 10 wichtigsten Fragen geklärt)

Ein Hund hat ein ganz natürliches Beißverhalten. Das erkennt Herrchen immer an seinen Schuhen oder an den Ecken der Möbel 😉 Es gibt aber zahlreiche Möglichkeiten, um dem Hund eine Freude zu machen und dafür zu sorgen, dass Schuhe und andere Gegenstände verschont bleiben. 

Ochsenziemer sind ein beliebtes Kauwerkzeug und Snack.

Besonders geeignet ist es für die Zahnreinigung deines Hundes. Es ist zäh, hat eine harte Konsistenz und ist sehr beliebt bei vielen Hundehaltern.(Es gibt sie in langen bis zu 100cm oder handlich bis zu 10cm langen Stücken)

Alles zum Ochsenziemer und wo die Meiner Meinung nach besten bekommst erfährst du in diesen Beitrag.

 

Was ist Ochsenziemer?

Ochsenziemer

Ochsenziemer (hergestellt aus gedörrten Ochsenpenis) sind beliebte Kau-Snacks, die jeder Hund essen kann. Bei einem Ochsenziemer handelt es sich um die getrocknete Haut eines Rinderpenis. 

Damit sie genießbar ist, wird die Haut gereinigt und anschließend gedehnt. Während des Dehnvorgangs wird die sie dann teilweise noch eingedreht, damit eine festere Oberfläche entsteht. Danach wird sie getrocknet. Das Ergebnis sind lange Riemen, die recht zäh sind. Dein Hund kann lange am Snack herumkauen, bis er ihn dann verspeist. 

Der Ochsenziemer hat einen sehr starken Eigengeruch und wird meist in Längen von 80 bis 100cm am Stück angeboten. 

Die Farbe kann zwischen dunkelbraun und schwarz liegen. In Zoofachgeschäften oder im Internet können die Ochsenziemer auch in handlichen Stücken erstanden werden. 

Die Ochsenziemer lassen sich selbst nur schwer zerschneiden, somit ist das Kaufen von handlichen Stücken für einen Hundehalter eine ausgezeichnete Idee. 

 

Für die Ernährung wichtig?

Der Ochsenziemer ist nicht nur als Kau-Snack sehr beliebt, sondern dient auch als Spielzeug. Das liegt an der hervorragenden Konsistenz, denn er ist sehr hart und es braucht sehr lange, um ein Stück davon abzukauen. 

Zugleich dient er auch zur Stressbewältigung und kann sogar dabei helfen Frust abzubauen. Dein Hund kann sich stundenlang mit dem Ochsenziemer beschäftigen, ohne an andere Dinge zu denken. Denn, um einen Erfolg zu verspüren, muss er sich ausgiebig mit dem Ochsenziemer beschäftigen. Immer wieder kann er kleinere Stücke abbeißen, aber dafür braucht er Zeit.

 

Als Zahnreinigung

Der Ochsenziemer ist auch perfekt für die Zahnreinigung, da er ine gute Härte und Zähigkeit hat. Einem Hund kann man schwer die Zähne putzen, aber das muss auch nicht sein. 

Während des Kauens reibt der Hund das Zahnstein ab und das Zahnfleisch bekommt eine gute Durchblutung. Ein weiterer positiver Effekt ist das Trainieren der Kiefermuskulatur.

 

Als Alternative zu anderen Kau-Gegenständen

Jeder Hund hat einen natürlichen Drang zum Kauen. Dabei werden Glückshormone also Endorphine ausgestoßen und das macht den Hund glücklich und zufrieden. Bekommt er keine Snacks, die er zum Kauen verwenden kann, dann wird er sein Bedürfnis an anderen Gegenständen auslassen. 

Offensichtlich ist: Der Ochsenziemer ist eine sehr gute Alternative zu Schuhe, Kleidungsstücken oder Möbeln 😉

 

Worauf solltest Du achten?

Hundeleckerlie

Beim Kauf gibt es eigentlich nicht viel zu beachten. Natürlich sollte man die Ochsenziemer beim Händler des Vertrauens kaufen. Wichtig ist allerdings, um welche Qualität es sich handelt. Ochsenziemer werden schließlich aus Fleisch hergestellt und das Fleisch sollte eine gute Grundqualität haben. 

Ein guter Ochsenziemer ist schwer und stabil. Einen schlechten Ziemer erkennst Du daran, dass er sehr dünn ist und sich leicht biegen lässt. Zudem kannst Du auch am Geruch einen guten Ochsenziemer erkennen. Er hat einen sehr strengen Geruch, den viele Menschen als sehr unangenehm empfinden. Hunde sind von diesem Geruch aber voll begeistert. 

Beim Kauf muss man drauf achten, dass der Geruch nicht zu immens ist, denn sonst könnte es sein, dass die Ochsenziemer feucht geworden und nicht mehr gut sind. 

Es lohnt sich auch, einen Blick auf die Herkunft des Fleisches zu werfen. Für einen guten Snack bietet sich artgerechtes Fleisch aus biologischer Haltung an. Bei diesem Fleisch kann man sicher sein, dass keine chemischen oder künstlichen Zusatzstoffe verarbeitet wurden. Zudem sind keine Umweltgifte oder Antibiotika darin enthalten. Das kommt überwiegend in der Massentierhaltung vor. 

 

Lieber große oder kleinere Mengen kaufen?

Getrocknetes Fleisch also auch Ochsenziemer sind in der Regel sehr lange haltbar. Aus dem Grund bietet es sich an, große Mengen zu kaufen und diese einzulagern. 

Gerade bei größeren Mengen kann man im Onlinehandel eine Menge Geld sparen. Das beginnt bei den Versandkosten und endet meist daran, dass große Menge im Preis günstiger sind als kleine Pakete.

 

Wie am besten aufbewahren?

Zur Aufbewahrung muss beachtet werden, dass die Ochsenziemer luftdicht verpackt sind. Sobald zu viel Luft an die Ochsenziemer kommt, können diese feucht werden. Feuchte Ochsenziemer werden sehr schnell schlecht und müssen entsorgt werden. 

Ideal sind Gefrierbeutel, die mit einem speziellen Zip-Verschluss versehen sind. Die Ochsenziemer können in handlichen Formen eingefüllt, die Luft bequem herausgedrückt und anschließend verschlossen werden. So bleiben die Ochsenziemer lange haltbar und können nach Bedarf entnommen werden.

 

Beim Füttern beachten

Hundeleckerlie

Ochsenziemer bestehen aus etwa 80% Proteinen. Beim Kauen nimmt der Hund also eine große Menge an Eiweiß auf. Eine zu hohe Dosis kann bei einem Hund zu Nierenschäden führen. 

Aus dem Grund sollten in der Woche nur zwei bis drei Ochsenziemer angeboten werden. Bei der Größe des Ziemers sollte die Größe des Hundes beachtet werden. 

Ein kleiner Terrier kann mit einer Größe von 10cm optimal umgehen. Ein Schäferhund braucht mindestens die doppelte Länge. Für tägliche Kau-Attacken gilt Abwechslung. Es gibt zudem Putenhälse oder Schweineohren, die auch als Kau-Snacks angeboten werden. 

 

Geeignet für alle Hunde?

Ochsenziemer können von allen Hunden gefressen werden. Sie sind besonders kalorienarm und sind somit auch für übergewichtige Hunde geeignet. 

Hunde, die auf Diät sind, müssen auf einen Snack nicht verzichten. Im Ochsenziemer sind kaum Fette enthalten und dadurch sind die eine perfekte Belohnung. Während der Fütterung sollte immer eine Aufsichtsperson in der Nähe sein.

 

Geeignet für Senioren?

Ochsenziemer sind für ältere Hunde eher ungeeignet. In einem gehobenen Alter sind die Zähne des Hundes meist recht locker. Ochsenziemer müssen mit den Zähnen aber gut bearbeitet werden und bei älteren Hunden besteht die Gefahr, dass sie sich beim Kauen die Zähne ausbeißen. Es gibt allerdings einige Snacks, die wesentlich weicher und daher auch für Senioren geeignet sind.

 

Vorsicht bei der Fütterung

Ziemer sind sehr zäh und beim Kauen können große Stücke abbrechen. Beim Herunterschlingen eines großen Stückes kann es zu gefährlichen Verletzungen im Maul oder der Lunge kommen. Zudem besteht die Gefahr, dass das Stück hängen bleibt und es droht Erstickungsgefahr. 

 

Fütterung im Haus

Im Haus sollte der Ochsenziemer nur auf einer abwaschbaren Oberfläche gegeben werden. Während des Kauens wird Hundespeichel ausströmen und ungehindert auf die Oberfläche gelangen. 

Sollte der Speichel in Kombination mit dem Gestank des Ochsenziemers auf einen Teppich gelangen, dann ist dieser schwer herauszubekommen. Ideal sind Fliesen, diese können nach dem Genuss des Ochsenziemers ganz einfach gewischt werden. Laminat kann auch genutzt werden. 

 

Können Ochsenziemer selbst gemacht werden?

Ochsenziemer sind Bullenpenisse, die im frischen Zustand nicht verkauft werden dürfen. Das deutsche Lebensmittelgesetz ist da eindeutig und sagt, dass sie verwertet werden müssen. 

 

Meine Empfehlung

Der Ochsenziemer ist für alle Hunde ein wahrer Genuss, die gesunde und kräftige Zähne haben. Sie sind ein perfekter Snack, denn sie sind gesund und kalorienarm. 

Zudem reinigt das Kauen die Zähne und das Kaubedürfnis des Hundes wird gemindert. Außerdem ist ein Ochsenziemer perfekt, um Stress abzuhauen und sich stundenlang zu beschäftigen.

Für mich selbst habe ich immer eine Packung von Dehner Best Nature zu Hause. Ich kann diese also guten Gewissens empfehlen.

Dehner Best Nature Hundesnack, Ochsenziemer, 250 g
11 Bewertungen
Dehner Best Nature Hundesnack, Ochsenziemer, 250 g
  • Leckerer und natürlicher Hundesnack
  • Frei von künstlichen Zusatzstoffen
  • Aus artgerechter Tierhaltung stammend

Solltest du dir nicht sicher sein, ob der Ochsenziemer wirklich das Richtige für deinen Hund ist. Dann schaue dir unseren Artikel zu den 15 besten Kauartikeln für Hunde an.

War dieser Artikel hilfreich 🙂 ?

Jetzt bist du dran...

Ich würde gerne deine Erfahrungen hören:

Hat dir der Beitrag gefallen oder hast du noch eine Frage?

Egal was, lass es mich wissen und schreibe unten deinen Kommentar.
 
Ich werde dir persönlich darauf antworten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.