Irish Red And White Setter

Wesen:

Zuverlässig, Energisch, Hingebungsvoll
Größe: Groß
Höhe: 57-66 cm
Gewicht: 25-34 kg
Lebenserwartung: 10-13 Jahre
Felltyp: Langhaar
Farben: Rot-weiß
FCI Gruppe: Vorstehhunde
Share on facebook
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp

Der rot-weiße Settler ist der eher unbekannte, ältere Bruder des Irish Settlers und des Red Settlers. Wie bei seinen Brüdern handelt es sich beim IRWS um einen Jagdhund. Allgemein lobt man seine feine Nase, sein fröhliches Wesen und seine Familientauglichkeit. Bei der Jagd bringt er viel Leidenschaft mit sich.

Charakter & Merkmale

Der Irish White and Red Settler ist dem bekannteren Irish Red Settler recht ähnlich. Die Unterschiede im Aussehen liegen in einem breiteren Kopf und einem kräftigeren Körper. Insgesamt macht der IWRS einen sehr athletischen Eindruck. Die Widerristhöhe bei den Rüden beträgt etwa 62 bis 66 cm, bei den Hündinnen 57 – 61 cm. Seinen Namen verdankt er der weißen Fellfarbe und den roten Flecken.

Seine Familientauglichkeit beruht auf seinem freundlichen Naturell. Er ist ein gutmütiger Jagdhund mit einem liebenswerten Wesen. Für sein Herrchen oder Frauchen möchte der Irish Red and White Settler ein treuer und guter Freund sein. Damit sein Wesen aufgeht, benötigt er Familienanschluss.

Bei der Jagd geht er leidenschaftlich, entschlossen und mutig vor. Selbst unwegsames Gelände überwindet er ohne Mühe. Der Irish Red and White Settler lässt sich außerdem recht leicht ausbilden. In der Wohnung verhält er sich ruhig. Als energetischer Jagdhund fühlt er sich im Freiem aber wohler.

Wie er bei der Jagd eingesetzt wird, hängt ganz vom Besitzer ab. In erster Linie handelt es sich um einen Vorstehspezialist. Mit seiner feinen Nase spürt er Wild zielsicher auf. Er eignet sich besonders für die Niederwildjagd. Er geht außerdem gerne ins Wasser, kann apportieren und macht sich auch gut auf der Schweißfährte.

Fellpflege:

Wenig
Mittel
Intensiv

Haaren:

Wenig
Mittel
Intensiv

Energielevel:

Wenig
Mittel
Viel

Trainierbarkeit:

Wenig
Mittel
Gut

Kinder geeignet:

Weniger
Mit Aufsicht
Perfekt

Irish Red And White Setter Video

Die richtige Ernährung

Wie andere Jagdhunde auch, benötigt der Irish Red and White Settler viel Fleisch. Er ist auf hochwertige tierische Proteine angewiesen. Egal ob du Trocken- oder Nassfutter verwendest, Fleisch sollte immer an oberster Stelle stehen.

Settler, die nicht genügend Bewegung erhalten, neigen schnell zu Übergewicht. Sollte der Hund eine Weile nicht genug Energie verbrauchen können, solltest du die Menge an Fleisch anpassen. Außerdem sollte er immer genügend frisches Trinkwasser zur Verfügung haben.

Auch wenn Fleisch den Hauptteil der Ernährung ausmacht, schadet eine Menge an Getreide und anderen pflanzlichen Produkten nicht. In der Regel ist die Ernährung eines Irish Red and White Settlers unkompliziert.

Irish Red And White Setter Pflege

Auch die Fellpflege ist beim Irish Red and White Settler recht einfach, beansprucht aber einiges an Zeit. Das Haarkleid ist lang und kann dazu neigen, zu verfilzen. Daher sollte es täglich gebürstet werden.

Bei den Jagen im Wald können sich auch schnell kleine Äste, Blätter, Sträucher und anderer Schmutz im Fell verfangen. Nach jedem Ausflug sollte das Fell daher ordentlich gereinigt werden. Regelmäßiges Baden kann dabei helfen. Zum Glück springt der Irish Red and White Settler gerne ins Nass.

Der Irish Red and White Settler neigt zum Sabbern. Ein weiterer Grund, ihn draußen zu halten. In der Wohnung könnte er Sabberspuren hinterlassen. Abgesehen vom regelmäßigen Bürsten benötigt der IRWS jedoch nicht viel Pflege.

Passendes Zubehör

Wenn du den Irish Red and White Settler nicht für die Jagd verwenden willst, musst du ihn dennoch beschäftigen. Du musst seine Intelligenz fordern und ihm Aufgaben geben, mit denen er sich beschäftigen kann.

Spielzeug zum Apportieren kommt beim Irish Red and White Settler immer gut an. Mit einem Dummy lässt sich das Apportieren von Wild trainieren. Einem Spielzeug wie einem Flyball jagt er gerne hinterher. Innerhalb der Wohnung kannst du mit Intelligenzspielzeug sein aufgewecktes Wesen herausfordern.

Für die Jagd eignen sich Schutz- und Wärmewesten. Mit einer Zeckenzange entfernst du das lästige Ungeziefer aus seinem Fell. Eine Signalhalsung kann dabei helfen, den Hund auch in der Dunkelheit leichter zu finden.

Irish Red And White Setter Geschichtsbild

Herkunft & Geschichte

Urkundlich ist der Irish Red and White Settler seit dem 17. Jahrhundert belegt. Die irischen Landgutbesitzer hielten ihn und den Irish Red Settler als Jagdhunde. Der Irish Red and White Settler soll die ältere Rasse der beiden Hunde sein.

Lange Zeit war der Irish Red and White Settler der beliebtere der beiden Rassen. Die Nachfrage stieg stark. Im 19. Jahrhundert soll es mehr Red and White Settlers als einfarbige Red Settlers gegeben haben.

Mit der Zeit wurde der Irish Red Settler aber immer beliebter. Die Nachfrage des IRWS ging so weit zurück, dass manche ihn für ausgestorben hielten. Nach 1920 entwickelten sich Bemühungen, die Rasse zu erhalten. 1944 gründete sich die Irish Red and White Settler Society.

Im Jahre 1981 gründete sich eine Nachfolgeorganisation, der Irish Red & White Settler Club. Mittlerweile konnte sich der Irish Red and White Settler wieder national und international etablieren.