Anti Schling Napf Hund Test

Anti Schling Napf sinnvoll? (Unsere Erfahrungen im Test 2018)

Hier erfährst du, wieso dein Hund schlingt und was du dagegen unternehmen kannst!

Verschlingt dein Hund sein Futter viel zu schnell? Zu schnelles Essen kann der Verdauung deines Haustieres Schaden zufügen: Dein Hund kann sich verschlucken, rülpsen, aufblähen und sogar erbrechen. 

Glücklicherweise gibt es mehrere Möglichkeiten, um die Fütterung deines Vierbeiners zu verlangsamen. Behandle jedes konkurrenzfähige Verhalten beim Essen und lerne, was du tun kannst, um das Fressen physisch zu verlangsamen.

Falls du der Meinung bist, dass nur dein Hund das Futter schlingt, bist du nicht allein. Denn dies tun Hunde sehr gerne, da es ein bisschen in ihrer Natur liegt.

Ich selbst hatte das Problem ebenfalls mit meinem Hund. Ehe man sich versah, war sein Napf leer und gab mir immer das Gefühl, als hätte er nicht genug bekommen. 

Nach einem Arztbesuch bekam ich den Tipp, einen Anti-Schling-Napf auszuprobieren, welcher mir eine dauerhafte Lösung darstellte.

Warum schlingen Hunde?

Die am häufigsten vorkommenden Ursachen, warum Hunde ihr Fressen zu schnell fressen sind unter anderem:

1. Wettbewerb

Einige Hunde lernen dieses Verhalten, da sie möglicherweise aus einem ziemlich großen Wurf stammen. Bei solchen Fällen ist jede Mahlzeit ein Wettkampf um das Futter. 

Manche Hunde dagegen sind gewohnte Schnell-Esser und haben kaum Zeit zu atmen, während sie ihre Mahlzeiten herunter schlingen. Dies kann die Essenszeit noch schwieriger machen, wenn mehrere Hunde in einem anderen Tempo fressen, so dass ein Wettbewerb zwischen ihnen besteht.

Stelle fest, ob dein Hund ein Wettbewerber ist. Hast du mehr als einen Hund? 

Du kannst beobachten, dass dein Hund schnell frisst, weil er befürchtet, der andere Hund würde sein Futter stehlen. Er könnte auch schnell fressen, um herüber zu rennen und das Essen des anderen Hundes zu fressen. Dieses Verhalten wird als wettbewerbsfähiges Essen bezeichnet.

Bei solch einer Konfliktsituation füttere deine Hunde aus separaten Schüsseln, an beiden Enden des Raumes. Dies gibt jedem Hund die Möglichkeit, aus seiner eigenen Schüssel zu essen, ohne dass der Druck des anderen Hundes im Nacken atmet. 

Wenn der gierige Hund entschlossen ist, Nahrung zu stehlen, füttere ihn in einem anderen Raum. Dadurch wird der Opferhund entlastet und die Versuchung, den gierigen Hund mit zusätzlicher Nahrung zu versorgen, beseitigt.

2. Unpünktliches Futtern

Du wirst vielleicht feststellen, dass dein Hund immer noch hetzt oder die Reste des anderen Hundes aus Gewohnheit frisst. Dies könnte auf Nahrungsmittel–Unsicherheit zurückzuführen sein. 

Bei pünktlicher Fütterung entsteht ein Gefühl der Nahrungssicherheit.

Dein Hund könnte eine unglückliche Erfahrung gemacht haben, die ihm das Gefühl gab, dass dies notwendig ist. Zum Beispiel war der vorherige Besitzer spät zu Hause und der hungrige Hund fand Reste von einer nicht gefressenen Mahlzeit. 

Als die nächste Mahlzeit auftauchte, verspeiste er sein Essen und machte sich aus einem Gefühl der Ernährungs-Unsicherheit auf die Suche nach Resten (aus der Schale seines Kumpels).

3. Parasiten

Ein anderer Grund kann auf Erkrankungen wie Parasiten zurückgeführt werden, die die Fähigkeit des Körpers beeinflussen, Nährstoffe aufzunehmen. 

Dann kann dein Vierbeiner ständig Hunger verspüren und bei jeder Mahlzeit gierig fressen. Achte auf das Gewicht, denn es könnte eine Ursache dafür sein, dass er untergewichtig ist.

Auf etwas Ernährungswertiges umstellen, wird möglicherweise das Essverhalten deines Haustieres ändern und es ermöglichen, langsamer zu fressen. Auch solltest du bei einem Parasitenverdacht auf jeden Fall deinen Tierarzt aufsuchen.

Die Vorteile vom Napf

Zu schnelles Essen kann zu einem lebensbedrohlichen Zustand führen. Eine wohlbekannte Krankheit namens “Grastic Dilation” beziehungsweise “Magendrehung” ist eines der Erkrankungen, die fatale Folgen hat. 

Das Aufblähen von Hunden kann durch zu viel oder zu schnelles Essen verursacht werden. Der Magen dehnt sich aus, da sich Gase so weit aufbauen, dass sie sich im Unterleib des Hundes verdrehen können. Dadurch  wird verhindert, dass die Gase den Magen verlassen. 

Dies führt dazu, dass die Zirkulation sowohl zu diesem Organ als auch zu anderen, einschließlich des Herzen unterbrochen werden kann. Hunde können innerhalb von Stunden nach dem Aufblähen sterben, es ist also eine ernste Erkrankung, die sofortige ärztliche Hilfe erfordert, wenn du sogar den Verdacht hast, dass dies möglich ist. 

Frühe Anzeichen von Blähungen sind übermäßiges Atmen, Sabbern und Erbrechen!

Aufgepasst vor Schlundverstopfung

Wegen dem schnellen Fressen bleibt das Futter im Schlund stecken und die Speiseröhre reagiert verkrampft auf diese Haltung. Die aufgenommenen Lebensmittel bleiben letztlich im Schlund stecken und können nicht runtergeschluckt werden.

Gründe, warum zu schnelles Essen kontrolliert werden muss, sind die, dass es zum Würgen führen kann, da sie nicht aufhören, das Essen richtig zu kauen. 

Der Hund kann auch besitzergreifend sein, was zu einer Aggression für jeden führen kann, der zwischen ihm und seinem Futter steht. In Haushalten mit kleinen Kindern oder anderen Hunden, kann dies äußerst gefährlich werden, da sie alles angreifen, wenn sie mit Lebensmitteln in Berührung kommen.

Langsames Fressen trainieren

Nun zu der Antwort: Du kannst das langsame Fressen trainieren, indem du das Futter für ihn körperlich nicht leicht erreichbar machst. 

Was bedeutet das?  Es gibt viele Möglichkeiten. Die meist angewandte Technik ist, einen Anti- Schling-Napf zu besorgen oder auch selber zu basteln. 

Er wird deinem Hund nicht die Möglichkeit geben, in Sekunden alles herunter zu schlingen, sondern mit den eingebauten Blockaden ihn automatisch verlangsamen.

DIY: Bastle deinen Anti-Schling-Napf selber

Du kannst eine kleine Schüssel verkehrt herum in eine große Schüssel legen und dann das Essen über die kleine Schüssel in die größere geben.

Dadurch entsteht ein enger „Burggraben“, und der Hund kann die gesamte Mahlzeit nicht schlucken. Er muss sich im gesamten Nahrungskreislauf herumarbeiten.

Damit er all das Futter bekommen kann, muss er die Schüssel umkreisen und seinen Kopf nach oben bewegen, um zur anderen Seite zu wechseln. Selbst etwas so Einfaches kann ihm beim Essen etwas verlangsamen und erfordert keine neue Ausrüstung.

Steine, die für Gartendekoration verwendet werden, sind auch eine Option, wenn sie wirklich groß genug sind und keine Schluckgefahr besteht.

Eine andere Alternative besteht darin, Spielzeug, das zu groß zum Schlucken ist (und sauber ist!), in einen Futternapf zu legen. So ist dein Hund gezwungen, sie aus dem Weg zu räumen oder um sie herum zu arbeiten, um das Futter zu erreichen. 

Teile das Essen entweder auf mehrere kleine Untertassen oder benutze Muffin- oder Cupcakeformen. Auf diese Weise kann dein Hund zumindest zwischen den Bissen ab und zu nach Luft schnappen. 

Hundebesitzer, deren Lieblinge dazu neigen, in Sekundenschnelle eine Schüssel mit Futter zu sich zu nehmen, streuen das Futter über einen weiten Bereich. Der Hund muss sich für jedes Futterstück bewegen. 

Dies funktioniert mit einem einzigen Hund gut. Ist mehr als ein Hund in der Nähe, ist diese Option eine schlechte Wahl. Es fördert nämlich den Wettbewerb und Stress, welche zu Aggressionen beim Essen führen kann.

Wenn alles andere fehlschlägt, stelle die Schüssel auf einen niedrigen Tisch oder Stuhl. Dies zwingt den Hund, seine Pfoten auf die Oberfläche zu stellen, und es neigt seine Speiseröhre bergab. 

Somit trägst du dazu bei, die Menge an verschluckter Luft zu verringern. Es wird auch seinen Kopf aufstellen, um das Aufstoßen zu erleichtern.

Aus welchem Material soll der Napf sein?

Aus Liebe zu unseren neuen Familienmitgliedern, verwöhnen wir sie mal gerne. Dabei achten wir auf Farbe, Form und Schnick Schnack drum herum. 

Stehst du vor dem Problem, wie das Schlingen zu unterbinden ist und möchtest einen Napf selber basteln, dann empfehle ich dir einen aus Kunststoff zu kaufen.

Entscheidest du dich nämlich für einen Edelstahlnapf und baust da die Hürden aus Steinen ein, kann es eine Verunsicherung beim Hund hervorrufen. Diese klappern zu laut und können Angstgefühle hervorrufen. 

Mit derselben Idee rate ich ebenfalls von einer Keramikschüssel ab, da sie leicht zerbrechen können.

Sinnvolle Lösung: Anti-Schling-Napf

Anti Schling Napf Hund

Nachdem ich die Erfahrung bei meinem Vierbeiner gemacht habe, sehe ich den Anti- Schling-Napf für eine super Lösung, die du auch unbedingt zum Einsatz bringen solltest.

Zwar funktioniert nicht alles, aber möglicherweise findest du etwas, das deinem Hund hilft. Denke daran, dass es einige Zeit dauern  wird, bis er lernt, beim Essen langsamer zu werden.

Wenn du immer noch feststellst, dass dein Hund gierig oder aggressiv ist, kann dies eher ein Problem des Possessivtäts-Problems sein. Kurz gesagt ist es ein Problem des schnellen Essens. 

Vernachlässige aber nicht einen Tierarzt aufzusuchen, damit dein Vierbeiner auf etwaige zugrunde liegende Erkrankungen untersucht werden kann.

Im Notfall

hunde training icon

Achte auf Anzeichen von Blähungen. Dies kann eine Vorwarnung einer Magendrehung sein.

Zu den weiteren Symptomen gehören unter anderem:

  • Aufgeblähter oder geschwollener Bauch
  • Gebücktes Gehen
  • Erfolglose Versuche zu erbrechen
  • Lustlosigkeit
  • Unruhe

Rufe den Tierarzt an, wenn du eine Magendrehung vermutest. Dies ist ein Notfall und es ist besser, ein Telefonat zu viel zu führen, als ein lebensbedrohliches Problem zu verpassen.

Völlegefühl aus der Nahrung kann die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass sich der Magen deines Hundes verdreht, wodurch die Durchblutung des Magens unterbrochen wird. 

Dies kann zu Schäden am Magen oder zum Tod führen. Ein Hund, der darunter leidet, muss sofort von Tierarzt gesehen werden. Es gibt kein Hausmittel.

Mein Fazit

Erst solltest du die Ursache herausfinden, warum dein Hund zu schnell frisst. Hier wird dir dein Tierarzt bestimmt helfen können.

Auf jeden Fall ist ein Anti-Schling-Napf empfehlenswert. Somit verminderst du das Risiko, dass dein Hund durch das Herunterschlingen seines Futters an Krankheiten leidet wie unter anderem eine Magendrehung oder Gastritis.

Hier kann ich dir guten Gewissens folgenden Napf empfehlen, den ich auch für meinen Hund verwende:

Pedy Anti-Schling-Napf
  • Geeignet für Hunde und Katzen
  • Verhindert das schnelle Fressen
  • Boden mit rutschfesten Gumminoppen
  • Spülmaschinenfest
  • Material: PP

Weiterführende Quellen:

tierklinik-grossenzersdorf.at
faz.net

Gefällt dir dieser Inhalt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.