Husky Hundehöhle Schlafen

Hundehöhlen Test 2018: Die 5 besten im Vergleich

Du bist auf der Suche nach der besten Hundehöhle? Das ist sehr wichtig, denn eine gute Hundehöhle gibt deinem Hund einen sicheren und ruhigen Rückzugsort.

Aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht die beste Hundehöhle für deinen Hund zu finden. Wir haben zahlreiche Höhlen auf Material, Verarbeitung, Größe, Reinigung, Gewicht, Design und Preis überprüft.

Nachdem wir alle Informationen gesichtet und uns die Meinungen von anderen Hundebesitzern eingeholt haben, können wir guten Gewissens die die Hundehöhle von HobbyDog empfehlen. Es hat ein klassisches Design und ist gegen jegliche Kratzer widerstandsfähig. 

Geprüfte Produkte

5

Investierte Stunden

14

Gelesene Rezensionen

278

Ausgewertete Testberichte

2

Top Empfehlung

HobbyDog Hundehöhle
  • Klassisches Design
  • Erhöhte Kratzfestigkeit
  • Gefüllt mit antiallergischem Weichschaum
  • Dach abnehmbar
  • Die Hundehöhle der Firma HobbyDog besitzt ein klassisches Design. Sie ist gegenüber Kratzern widerstandsfähig und ist mit einem hochqualitativen, weichen Schaum gefüllt. Auf diese Weise wird deinem Hund ein Gefühl von Wärme und Sicherheit vermittelt. Darüber hinaus kann das Dach abgenommen werden. Die Füllung ist anti-allergisch.

    Die Höhle ist zudem leicht abwaschbar und kann nach der Lieferung sehr schnell zusammengebaut werden. Sie ist stabil und besitzt keine unangenehmen Gerüche. Schick sieht sie auch aus. Sie besitzt 2 Reißverschlüsse, die sich am Dach befinden. Auf diese Weise kann sie sehr schnell zusammengebaut werden. Die Verarbeitung ist hochwertig.

    Preıs-Leıstungs-Empfehlung

    Trixie Jasira Kuschelsack
  • Softplüsch-Bezug
  • Boden mit Polyestervlies-Füllung
  • Verstärkter Rand in Bogenform
  • Diese Hundehöhle besteht in Form einer kuscheligen Tasche aus Plüsch. Sie ist mit einer polyestervlies-Füllung versehen und besitzt einen verstärkten Bogenrand mit Schaumstoffpolsterung. Du solltest darauf achten, dass diese Höhle klein ist und somit nur für kleinere Hunde oder Katzen geeignet ist. 

    Aufgrund ihrer Befüllung ist sie für Hunde unwiderstehlich. Jeder Hund wird sich gerne in diese bequeme Hundehöhle verkriechen wollen. Die Höhle hat die Abmessung 25 x 27 x 45 cm und kann daher problemlos im Auto mitgeführt werden. So wird dein treuer Freund einen angenehmen Schlafplatz haben. Die Höhle sollte besser von Hand gewaschen werden, weil sie sich in der Waschmaschine verformen kann.

    Wie wir geprüft haben

    Wir haben sämtliche Höhlen auf Material, Verarbeitung, Größe, Reinigung, Gewicht, Design und Preis überprüft. 

    Wichtig ist bei einer Höhle für den Hund, dass sie für ihn groß genug ist. Darüber hinaus sollte sie kuschelig sein und ihm ein sicheres Gefühl sowie Wärme und Schutz vermitteln. Zudem sollte der Schlafplatz leicht zu reinigen sein. Die meisten Höhlen sind sehr klein, womit das Gewicht ebenfalls gering ist.

    Wie bei vielen Produkten auch ist das Design wichtig. Die Höhle sollte so geschaffen sein, dass sie mit ihren Farben in der Wohnung harmonisch wirkt. Manche mögen es ganz schleicht und einfarbig, während andere Hundebesitzer auf karierte Muster und Verzierungen setzen. Wichtig ist, dass das Design dich persönlich anspricht. 

    Schließlich solltest du einen Blick auf den Preis werfen. Investiere lieber ein paar Euro mehr. Dafür bekommst du eine schicke und hochwertige Höhle, die dir und deinem Hund eine lange Freude bereiten wird.

    Kaufratgeber

    Kluger Hund

    Sicherlich ist der Begriff Hundehöhle nicht vielen Menschen oder Hundebesitzern bekannt. Fakt ist aber, dass man sie schon in vielen Haushalten mit Hund vorfindet.

    Hundehöhlen sind bei Hunden sehr beliebt. Sie werden zudem gerne als Schlafplatz genutzt. Es gibt inzwischen für jede Hunderasse die richtige Höhle. 

    Hunde sind zwar sehr aktiv, jedoch schätzen sie es sehr, wenn sie sich an einem ruhigen Ort schön einkuscheln können. 

    Als Herrchen oder Frauchen solltest du darauf achten, dass die Höhle zu deinem Hund passt. Ein großer Hund wird keine Freude verspüren, wenn er gar nicht oder nur halb reinpasst.

    Eine Höhle für den Hund ist nicht nur ein Rückzugsort, sondern auch eine wahre Wohlfühloase. Wenn du noch keine solche Oase für deinen Hund zuhause hast, dann solltest du hier weiterlesen. Dieser Text wird dir alle wichtigen Infos geben, die du für deine finale Kaufentscheidung brauchst.

    Eine Höhle für deinen Vierbeiner hat natürlich nichts mit der Höhle zu tun, die du im Außenbereich findest. Jedoch besteht die Gemeinsamkeit darin, dass man sich dort verstecken kann. Wo wir uns Menschen in einer normalen Höhle verstecken können, kann sich dein Hund ebenfalls in einer Höhle verkriechen und sogar verstecken. 

    Allerdings sind Hundehöhlen kleiner. Das ist aber nicht so schlimm. Wichtig ist, dass sie für deinen Hund bequem ist und er sich dort ausruhen kann, ohne gestört zu werden. Schließlich können wir behaupten, dass es sich bei einer Höhle um eine Art Hundehütte für die Wohnung oder für das Haus handelt. 

    Fakt ist, dass unsere Hunde es mögen, unter uns Menschen zu sein. Trotzdem brauchen Hunde ihren Rückzug. Dadurch, dass der Hund vom Wolf abstammt, wird er sich in einer Höhle ganz besonders wohlfühlen. Die Hundehöhle stillt dieses Bedürfnis und gibt deinem Vierbeiner die notwendige Sicherheit, sich zu entspannen, sich auszuruhen und zu schlafen. 

    Die Tatsache, dass eine Höhle für deinen treuen Freund im Vergleich zu einem Hundekörbchen geschlossen ist, macht sie für ihn zu einem besseren Rückzugsort.

    Eine Hundehöhle besteht aus Kunstleder, Stoff oder elastischem Schaumstoff.
    Der Hund hat das Bedürfnis sich an einem ruhigen Ort zurückzuziehen. Dafür kann er sich in eine Höhle verkriechen, wo er zudem ungestört schlafen kann.
    Eine Hundehöhle ist leicht im Gewicht, robust und leicht zu pflegen.
    Eine Wohlfühloase sollte leicht zu reinigen sein. Das Dach sollte abnehmbar sein, damit du den Innenraum reinigen kannst. Darüber hinaus sollte sie in mehrere Teile zerlegbar sein, um die Reinigung zu vereinfachen. Schließlich empfiehlt es sich, dass der Stoff schmutz- und wasserabweisend ist. 

    Natürlich sollte die Höhle groß genug sein, damit dein Hund sich im Innenbereich nicht zu eingeengt fühlt.

    Er wird sich auf jeden Fall freuen, wenn du ihm eine hochwertige und bequeme Höhle zur Verfügung stellst. Er kann sich dort jederzeit zurückziehen und sich ausruhen. Auch wenn er es liebt, zwischen Menschen zu sein, braucht er auch seine Ruhe. Mit einem schönen Schlafplatz erfüllst du ihm diesen Wunsch und gleichzeitig hat er eine persönliche Wohlfühloase. 

    Was es alles bei einer Hundehöhle zu beachten gibt, erfährst du in den folgenden 4 Punkten:

    1. Allgemeine Informationen zur Hundehöhle

    Hunde schätzen es, einen gemütlichen und weichen Schlafplatz zu haben. Neben Hundebetten und Hundekörbchen sind auch Hundehöhlen sehr beliebt. Sie stellen nicht nur einen Ort dar, wo dein Hund sich verkriechen kann, sondern auch einen ausgezeichneten Schlafplatz. 

    Du solltest darauf achten, dass die Größe der Höhle zu deinem Hund passt. Ist die Höhle zu klein, so wird dein Freund keine Freude dran haben, da er sich im Inneren zu eingeengt fühlen wird. Gleichzeitig wirkt eine große Hundehöhle für einen kleinen Hund zu überwältigend. Er wird sich entsprechend verloren vorkommen. 

    Beim Kauf eines Hunde-Schlafplatzes solltest du darauf achten, dass du die Höhle in einer Waschmaschine waschen kannst. Denn manche Höhlen verformen sich, womit du sie mit der Hand waschen musst.

    Darüber hinaus stellen Hundehöhlen den perfekten Rückzugsort dar. Besonders ängstliche Hunde werden sich darin besonders wohlfühlen und auch Welpen. Du stellst den Schlafplatz am besten an einem ruhigen Ort oder in der Ecke auf. Auf diese Weise kann dein Hund das Geschehen beobachten, ohne das er direkt involviert wird.

    2. Vor- und Nachteile einer Hundehöhle

    Pro Contra

    Eine Hundehöhle stellt eine gute Alternative zum Hundekörbchen dar. Sie ist seitlich und nach oben hin nicht offen und hat nur einen Eingang. Ziel ist es, dass er sich dort wohlfühlt und sich zurückziehen kann. 

    Auch bietet eine Höhle deinem Vierbeiner viel Schutz und Wärme. Dies ist insbesondere im Winter sehr gut, wenn die Temperaturen niedrig sind. 

    In der Regel ist das Material oder das Futter sehr kuschelig, gleichzeitig aber pflegeleicht. Abhängig vom Produkt kannst du den Bezug abnehmen und in der Waschmaschine reinigen. Es gibt zudem Höhlen, welche du in mehrere Einzelteile zerlegen kannst. Dadurch kannst du die Hundehöhle sogar noch besser reinigen.

    VorteileNachteile
  • Ist in unterschiedlichen Größen verfügbar
  • Pflegeleicht und kuscheliges Material
  • Als Schlafplatz und Rückzugsort geeignet
  • Geringes Eigengewicht
  • Bietet Ruhe und Schutz zugleich
  • Preiswert in der Anschaffung
  • Kann abhängig vom Modell in mehrere Teile zerlegt werden, um sie besser zu waschen
  • Bezug in der Regel waschbar
  • Hochwertiges Innenfutter vorhanden für Wärme und Bequemlichkeit
  • In schönen und interessanten Designs verfügbar
  • Meistens eher für kleinere Hunde geeignet
  • In der Regel kein Griff oder Schlaufe zum Transportieren
  • 3. Unterschiedliche Ausführungen

    hunde gesicht icon

    Im Handel wirst du auf sehr viele unterschiedliche Ausführungen von Höhlen treffen. Beispielsweise gibt es Hundehöhlen im Pfoten-Design. So kannst du diese Höhle sogar für Katzen nutzen, sofern dein Hund nichts dagegen hat. 

    Höhlen für deinen Hund bekommst du in den Größen S bis XL. Die Größe XL ist für Hunde geeignet, die ein Gewicht von bis zu 10 Kilogramm haben.

    Welche Größe und Art der Höhle nun am besten für deinen Vierbeiner geeignet ist, kommt auf die Größe und das Gewicht deines Vierbeiners an. Jede Höhle kann unterschiedlich belastet werden. Natürlich solltest du es nicht übertreiben. 

    Wichtig ist, dass dein Hund sich in der Höhle problemlos aufrichten kann. Darüber hinaus sollte er keine Probleme haben, zu stehen oder sich ausgestreckt hinzulegen. 

    Gleichzeitig darf die Höhle nicht allzu groß sein. Ansonsten wird nicht ausreichend Wärme in der Höhle gespeichert. Dein Hund wird dann nicht mehr von allein in die Wohlfühloase reingehen wollen. 

    Wenn dein Hund ängstlich oder jung ist, dann raten wir dir eine tragbare Höhle zu kaufen. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass dein Hund zu jedem Zeitpunkt einen Rückzugsort hat. Allerdings ist dies nur bei Hunden empfehlenswert, die ungefähr 10 Kilo wiegen. 

    Bei kleineren ist eine Hundehöhle in Form einer Hundehütte sehr gut geeignet. Wenn du einen mittelgroßen bis großen Vierbeiner hast, dann solltest du zur Höhle mit Dach greifen.

    Damit du die richtige Größe für deinen Hund findest, musst du deinen Hund ausmessen. Dazu gehst du folgendermaßen vor:

    1. Du misst deinen Hund von der Spitze der Nase bis zum Schwanzansatz. Dann rechnest du 10 Prozent dazu.
    2. Nun misst du deinen Hund vom Boden bis zur Kopfhöhe. Anschließend rechnest du 10 Prozent hinzu. 
    3. Nun solltest du die Größe ermittelt haben, welche die Höhle im Innenraum mindestens besitzen sollte
    4. Kalkuliere zusätzlich noch Platz ein zum Auspolstern

    4. Kaufkriterien für die Hundehöhle

    Wenn du deinen Hund mit einer Wohlfühloase ausstatten möchtest, solltest du auf einige Kaufkriterien achten. Da diese sehr wichtig sind, möchten wir dir diese im Folgenden vorstellen:

    Grösse

    Ein großer Hund wird in einer kleinen Höhle keine Ruhe finden. Selbst, wenn er es gerade noch rein schaffen sollte, wird er sich nicht richtig hinstellen oder hinlegen können. Dein Hund braucht ausreichend Platz, aber auch nicht zu viel. Abhängig vom Hersteller wirst du einen Hinweis zum maximalen Gewicht finden. Die meisten Hersteller weisen auf die unterschiedlichen Gewichtsklassen hin.

    Material 

    Das Material einer Hundehöhle sollte sehr kuschelig sein, da es deinem Hund Wärme und Schutz vermitteln soll. Ab und zu ist in der Höhle ein Innenkissen verbaut, welches du rausnehmen kannst. Andere Höhlen sind wiederum aus Softplüsch, Lammfell und anderen Materialien angefertigt. 

    Grundsätzlich garantieren viele Höhlen einen hohen Liegekomfort. Als Käufer solltest du zudem darauf achten, dass dein Hund vor Bodenkälte geschützt ist. Manche haben eine Extra-Schicht am Boden. Sollte die Höhle keine haben, kannst du sie auf einen Teppich oder Kälteschutz stellen.

    Reinigung 

    Nylon stellt ein gutes Material für die Reinigung dar. Bei Höhlen, die aus kuscheligem Material bestehen, kannst du den Bezug oder das abwaschbare Material herausnehmen und es zum Waschen in die Waschmaschine geben. Auf diese Weise sollte es ein Kinderspiel sein die Höhle gründlich zu reinigen.

    Gewicht 

    Die meisten Höhlen sind klein, womit das Gewicht ebenfalls niedrig ist. Vielleicht möchtest du die Wohlfühloase an unterschiedliche Orte stellen und schauen wie dein Hund darauf reagiert. Die Höhle sollte leicht sein, was besonders für ältere Menschen ein ausschlaggebendes Kriterium ist. Vergiss nicht, dass eine Hundehöhle keine Griffe hat und mit beiden Händen transportiert werden muss. 

    Design 

    Hunde-Wohlfühloasen sind vielfältig gestaltet. Entweder setzt du auf ein schlichtes oder einfarbiges Design oder du entscheidest dich für ein niedliches Pfotenmuster mit weiteren Verzierungen. Im Trend ist derzeit der karierte Look. Lass dich als Käufer von deinen Wünschen leiten und entscheide dich für die ideale Hundehöhle, welche am besten zum Innendesign deiner Wohnung und zu den Möbeln passt.

    Preis 

    Beim Preis möchten wir den Ratschlag geben, lieber ein paar Euro mehr zu investieren. Du wirst am Ende mit einer Höhle belohnt, die nicht nur die perfekte Größe besitzt, sondern dir und deinem Hund langfristig eine große Freude bereiten wird. So lässt sich eine hochwertige Wohlfühloase viel besser waschen und transportieren. Darüber hinaus ist sie besser verarbeitet und gegenüber Kratzern robuster.

    5. Zusatz für die Hundehöhle

    Eine Hundehöhle allein kann dem Vierbeiner schon sehr glücklich machen. Jedoch gibt es Hunde, welche nicht so isoliert schlafen wollen. So gibt es die klassischen Hundebetten und Hundekörbe, welche dem Hund ermöglichen mehr in das tägliche Geschehen involviert zu sein.

    Jede Hundehöhle oder jedes Hundebett sollte ein Kissen haben. Wenn du es deinem Hund besonders kuschelig machen willst, dann kannst du mit einem Kissen nicht viel verkehrt machen. Es spendet Wärme und bietet seinem Kopf einen sicheren Halt. Viele Hunde mögen Stillkissen für Babys, weil sie sich so richtig einrollen können.

    Fragen und Antworten

    hunde fragen weiß

    1. Welche Hersteller gibt es?

    Hier findest du eine Liste der Hersteller und Marken für Hundehöhlen: 

    • Michur
    • HobbyDog
    • Freahap
    • Trixie
    • LvRao
    • Vendeur Pro
    • EUGAD
    • Freahap
    • SAUERLAND
    • YOUJIA
    • MEIQI

    2. Gibt es bereits einen Test der Stiftung Warentest?

    Die Stiftung Warentest hat noch keinen Test für Hundehöhlen durchgeführt. Im deutschen Raum haben wird nichts dazu gefunden.

    3. Gibt es Hundehöhlen, die für größere Hunderassen geeignet sind?

    Möglicherweise hast du einen großen Hund und möchtest für ihn eine große Höhle kaufen. Allerdings sind die meisten Produkte für kleinere Hunderassen geeignet. 

    Sicherlich wird es einige Ausnahmen für XL oder XXL-Größen geben. Jedoch ist der Gestaltungsspielraum wesentlich kleiner. Du wirst eine kleinere Auswahl bezüglich Designs, Ausstattung, Materialien und vieles mehr haben. 

    Insgesamt sind wir zum Ergebnis gekommen, dass sich eine Höhle nicht für einen größeren Hund eignet. Wir empfehlen stattdessen auf Hundebetten, Hundekörbe oder große Hundehäuser zurückzugreifen. 

    Möchtest du aber trotzdem eine Hundehöhle haben, so kannst du mit dem Gedanken spielen, sie selbst zu bauen. Mit dem richtigen Material und gewissem Geschick wäre das möglich. Preislich wird es kaum Unterschiede zu den Modellen geben, die im Online Shop angeboten werden.

    4. Wie die Hundehöhle nach Lieferung aufstellen?

    Wenn du dir eine Höhle liefern lässt, bekommst du sie plattgedrückt. Da kommt natürlich die Frage auf, wie sie aufgestellt werden soll. 

    Unser Tipp ist es, die neue Höhle für ein bis zwei Tage auszustopfen. Du kannst zum Beispiel eine Decke, Zeitungen oder Handtücher in die Höhle reinlegen. Dadurch wird sich die Höhle heben und an Form gewinnen. Nach einiger Zeit kannst du die Befüllung entfernen. 

    Dieser Tipp ist auch dann geeignet, nachdem du die Höhle in der Waschmaschine gereinigt hast.

    5. Worauf ist bei der Reinigung zu achten?

    Eine Hundehöhle kann nach einiger Zeit schmutzig werden. Es sammeln sich Haare, Schmutz und Staub an. Eine Reinigung wird somit fällig. 

    Daher solltest du beim Kauf darauf achten, dass die Höhle leicht gewaschen werden kann. Schau daher, dass ein herausnehmbares Kissen und ein abnehmbarer Bezug vorhanden sind. Weiterhin sollte der Bezug bei mindestens 30 Grad in der Waschmaschine waschbar sein. Schließlich sollte deine neue Hundehöhle kratzfest sein.

    Alternativen

    Diese Produkte haben wir ebenfalls geprüft.

    MICHUR JERRY Hundehöhle
  • Kissenbezug abnehmbar
  • sehr stabil gebaut
  • rein ökologisches Weidengeflecht
  • Freahap Hundehöhle
  • Boden ist wasserdicht und rutschfest
  • Verdoppelte Füllung, extra weich und warm
  • Matte und Nest sind abnehmbar und waschbar
  • Dewel Hundezelt
  • 100% reine Baumwolle Leinwand
  • Leicht anzubringen und einfach zu reinigen
  • Wie gefällt dir dieser Ratgeber?

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.