Hundeklappe

Hundeklappe Test 2018: Die 5 besten im Vergleich

Du möchtest es deinem Hund ermöglichen, jederzeit selbstständig raus und rein zu gehen? 

Sicherlich hast du schon mal etwas von einer Katzenklappe gehört. Diese Türen gibt es auch für Hunde. Der große Vorteil liegt darin, dass du nicht ständig den Portier spielen musst. Eine Hundeklappe kann besonders bei kaltem Wetter helfen. 

Weiterhin sollte sie mit einer guten Dichtung versehen sein. Sonst können die Energiekosten in die Höhe treiben. Vor dem Kauf musst du dir zudem überlegen, in welche Tür du sie einbauen willst. Beispielsweise gibt es für Glastüren spezielle Modelle. Wir zeigen dir hier unsere Top Empfehlungen, die wir nach langer Prüfung und Recherche ausgewählt haben.

Geprüfte Produkte

5

Investierte Stunden

28

Gelesene Rezensionen

98

Befragte Experten

3

Top Empfehlung

PetSafe Staywell Haustierklappe
  • Geeignet für Ziegelwände, Holztüren, Türen aus PVC, uPVC und Metall, mit einer Stärke von 0,95 - 5 cm
  • Mit Verschlussplatte sicher verschließbar
  • Strapazierfähiger Alu-Rahmen und Magnetstreifen verhindern Zugluft und Wettereinflüsse
  • Erhältlich in den Größen S bis XL
  • 3 Jahre Garantie

PetSafe Staywell Haustierklappe

Dieses Produkt wird in vier verschiedenen Größen angeboten. Es ist für Ziegelwände, Holztüren und Türen aus PVC geeignet und lässt sich einfach installieren. Weiterhin ist es sicher und wetterresistent. Es beinhaltet eine Verschlussplatte, womit man die Klappe sicher verschließen kann. Dieses Modell wird im Vergleich zu anderen Modellen in unterschiedlichen Größen angeboten.

Darüber hinaus ist die Hundeklappe mit einem strapazierfähigen Aluminiumrahmen ausgestattet, der Wettereinflüsse und Zugluft reduziert. Im Lieferumfang sind enthalten ein robuster Aluminium Rahmen, eine Tür mit Magnetstreifen, eine Verschlussplatte, Schrauben, Einbauanleitung und eine Ausschnittsschablone.

Beste Alternative

PetSafe Smart Door – elektrische Haustierklappe
  • Funktion elektrisch
  • Durch elektrischen Schlüssel (SmartKey) haben nur ausgewählte Haustiere Zutritt
  • UV-geschützte Kunststoffklappe schützt vor Wettereinflüssen
  • Geeignet für Holztüren, Türen aus PVC und Metall
  • Aussennmaß: 44 x 63 cm

PetSafe Smart Door

Diese Smart Door funktioniert elektrisch. Mithilfe einer Radiofrequenztechnologie liest diese Tür den Signalton des SmartKeys ab. Auf diese Weise wird die Klappe gehöffnet. Durch einen wasserfesten Schlüssel kann nur das Haustier mit SmartKey durch rein- und herausgehen. Weiterhin besitzt diese Tür eine isolierte und UV-geschützte Klappe, welche für jedes Wetter geeignet ist.

Im Lieferumfang sind enthalten eine Haustiertür mit Rahmen, SmartKey mit Batterie, Schlüsselring, Schrauben, Anleitung und eine Schneideschablone. Man kann diese Haustiertür in Türen aus Holz, PVC und Metall einbauen. Die Tür eignet sich für Tiere, die bis zu 45 kg wiegen. Es können sogar fünf Haustiere einprogrammiert werden.

Preis-Leistungs-Empfehlung

PetMate Dog Mate 2-Wege Hundetüre
  • Geeignet für Hunde mit Schulterhöhe bis zu 630 mm
  • mit robusten, verschließbaren Sicherheitsscheiben
  • Selbstverkleidung für Einbautiefen bis 50 mm
  • Widerstandsfeste, leichte Klappe mit luftzugsicherer, wetterfest ausgeführter Bürstendichtung mit Magnetverschluss

PetMate Dog Mate

Diese Haustiertür ist sehr gut für größere Rassen wie Labrador und Schäferhund geeignet. Sie besitzt robuste und verschließbare Sicherheitsscheiben. Die Klappe verfügt zudem über eine luftzugsichere und wetterfeste Bürstendichtung. Der Verschluss ist magnetisch. Die Klappe eignet sich für Labradore, Deutsche Schäferhunde und andere große Tiere.

Durch die eingebaute Haustiertür wird es im Innenraum nicht ziehen. Sie macht einen stabilen Eindruck und sieht optisch auch gut aus. Die Installation gestaltet sich mithilfe der ausführlichen Einbauanleitung unkompliziert. Schließlich ist dieses Produkt im Vergleich zu anderen Modellen in den Farben Weiß und Braun verfügbar.

Wie wir geprüft haben

Wir haben uns die verschiedenen Produkte angeschaut und sie anschließend auf Material, Verarbeitung, Eigenschaften, Qualität und Preis überprüft. 

Sehr wichtig ist die Größe. Hast du eine Klappe einmal in deine Tür eingebaut, so kannst du das nicht mehr rückgängig machen. Es wäre sehr schade, wenn sich herausstellt, dass dein Vierbeiner nicht durch sie durchpasst.

Kaufratgeber

Kluger Hund

Für Vierbeiner kann es eine große Entlastung darstellen, durch eine Hundeklappe eigenständig rein- und herauszugehen. So kann er die frische Luft genießen, sich austoben und sein Geschäft verrichten. 

Für dich als Halter liegt der Vorteil darin, dass du die Tür nicht immer offenhalten oder mit deinem Hund Gassi gehen musst.  

  • Mit einer Hundeklappe kannst du dir deinen Alltag einfacher gestalten. Du musst nicht mal zuhause sein, um deinen Vierbeiner den Gang nach draußen zu ermöglichen. 
  • Durch die Haustiertür kannst du eine Menge Energie sparen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Wärme weniger stark entweicht als bei einer offenstehenden Tür. 
  • Die Tür ist auch für andere Haustiere oder für Katzen geeignet. 

Solltest du im Haus wohnen und einen Garten besitzen, so kannst du deinem Bello einen uneingeschränkten Zugang zum Garten gewähren. Dazu musst du nicht immer die Tür öffnen oder zu Hause sein. Dein Wauwau gewinnt mit der Tür viel mehr Freiheit. Wichtig ist, dass sie perfekt auf die Größe deines Tieres zugeschnitten ist. 

Darüber hinaus musst du beachten, dass du den Einbau einer Hundeklappe nicht rückgängig machen kannst. Daher solltest du dich genau informieren, welche Ansprüche dein Tier hat. Wichtig ist, dass du auch das Wachstum deines Tieres berücksichtigst. So wird es zwar jetzt durch die Hundeklappe durchpassen. Allerdings kann das in einigen Jahren ganz anders aussehen. 

Wenn du einen ausgewachsenen Vierbeiner hast, dann musst du dir bezüglich der Größe für die Zukunft keine Sorgen machen. 

Die folgenden 9 Punkte geben dir einen umfassenden Einblick in die Hundeklappe:

1. Klassische Hundeklappen

Die einfachste Haustiertür besitzt einen zweiteiligen Rahmen und eine Schwingtür. Dabei wird die Tür automatisch durch einen Magneten verschlossen. Der Magnet befindet sich unten in der Tür. 

Für diese Ausführung bestehen nur zwei Einstellungsmöglichkeiten. Dieses Modell ist für den Winter oder für schlechte Witterungsbedingungen nicht so ideal, weil es nur geringfügig wärmedämmend ist. 

Eine Hundeklappe mit einem 4-Wege Verschluss hat zwei weitere Einstellungsmöglichkeiten. Diese kannst du nur in eine Richtung benutzbar machen. Dein Tier kann entweder in den Garten und nicht wieder zurück oder umgekehrt.

Wenn du dich vor dem Wetter schützen möchtest, dann solltest du dich für eine Hundeklappe mit einer Doppeltürtechnik entscheiden. Sie besitzt zwei Bürsten und zwei Klappen. 

Zwischen den Klappen sammelt sich Luft, die Wärme dämmt. Weiterhin werden Wind und Regen durch die äußere Tür abgewehrt. Darüber hinaus sorgt die Magnetleiste dafür, dass die Hundetür automatisch verschlossen wird. So kann der Innenraum besser vor Zugluft geschützt werden.

2. Hundetüren mit fortgeschrittener Technik

Dann gibt es noch Hundetüren, welche mit einem Infrarot-Mechanismus ausgestattet sind. Sie sind sicherer als die anderen Ausführungen. 

Bei diesem Modell können keine fremden Tiere in das Haus gelangen. Weiterhin musst du an deinem Tier einen Anhänger befestigen, mit dem es durch die Tür gelangen kann. Du musst diesen Anhänger aber sehr gut befestigen, ansonsten kann das Tier sich nicht mehr rein- und rausbewegen. 

Als die sicherste Variante dient die Hundeklappe mit Chiperkennung. Wenn dein Vierbeiner einen Mikrochip in seiner Haut implantiert hat, so kann der Chip von der Haustiertür erkannt und die Daten abgespeichert werden. 

Weiterhin kannst du diese Tür so einstellen, dass sie sich nur öffnet, wenn dein Wauwau mit seinem implantierten Chip in die Nähe kommt. Vorteilhaft ist, dass dein Bello den Chip nicht verlieren kann.

3. Vor- und Nachteile einer Hundeklappe

Vorteile Nachteile
  • Tier kann in den Garten, ohne dass man die Tür öffnen muss
  • Bei Infrarot- oder Chiperkennung können keine anderen Tiere hereingelangen
  • Spart Zeit, da Herrchen nicht nach draußen muss Tier genießt mehr Bewegungsfreiheit
  • Bei einfachen Modellen können auch andere Tiere hereingelangen
  • Bei großen Hundeklappen besteht die Gefahr, dass Einbrecher ins Haus gelangen

4. Der Einbau muss gut überlegt sein

Bevor du eine Hundeklappe kaufst, solltest du wissen, dass du den Einbau nicht so schnell wieder entfernen kannst. 

Dabei ist es egal, ob du dich für ein Modell entscheidest, welches du in die Terrassentür, Wohnungstür, Balkontür, Glastür oder in das Fenster einbauen willst, es entsteht beim Einbau ein Loch. Dieses kannst du nur durch die Hundeklappe schließen.

Wenn dein Vierbeiner aber nicht durchpasst, so wirst du nicht nur ärgern, sondern musst dazu noch eine ganz neue Tür anschaffen. Aus diesem Grund musst du dir gut überlegen, wo du die Hundeklappe hinhaben willst.

Durch den Einbau einer Hundeklappe kommst du in den Genuss zahlreicher Vorteile. Weiterhin kannst du eine Terrassentür oftmals günstiger ersetzen als die Haupttür deines Zuhauses. Leider ist eine sichtbare Hundetür ein guter Anreiz für Einbrecher. Aus diesem Grund solltest du sie besser verstecken.

5. Hundeklappen für große Rassen

Solltest du über einen Vierbeiner verfügen, der sehr groß ist, dann wirst du auf ein eingeschränktes Angebot stoßen. Eine Haustiertür mit Chip ist nicht nur selten, sondern kostet auch unheimlich viel Geld. 

Stattdessen geben wir den Tipp nach einer XXL Hundeklappe zu suchen, die mit einem Sensor ausgestattet ist. 

Diese Modelle sind günstiger und die Bewegungen werden durch seine Wärmestrahlungen erkannt. Achte aber beim Kauf darauf, dass die Tür isoliert ist. Nach einigen Aussagen von Hundebesitzer zufolge sind diese Türen anfälliger für einen höheren Energieverbrauch.

6. Hundeklappe in Miethäusern einbauen

Selbst wenn es dir klar sein sollte, möchten wir an dieser Stelle nochmal erwähnen, dass ein gemietetes Haus nicht dir gehört. Daher kannst du nicht einfach eine Hundeklappe einbauen. 

Du musst dir davor eine Genehmigung vom Vermieter einholen. Sollte dein Vermieter nichts dagegen haben, so lässt du dir das Einverständnis am besten schriftlich aushändigen. So bist du später rechtlich auf der sicheren Seite. 

Wenn du die Haustiertür nun einbauen willst, musst du sie mit einer entsprechenden Sicherung versehen. Auf diese Weise wirst du bei deinem Versicherungsschutz keine Probleme bekommen. 

Egal ob du in einem Mietshaus oder in einer Mietswohnung lebst, du musst mit deinem Vermieter auch klären, ob du die Tür nach deinem Auszug wieder in den Originalzustand bringen musst. 

Sollte dies nicht der Fall sein, so wird es für dich nicht so teuer. Du solltest aber sicherstellen, dass auch dieser Punkt in der schriftlichen Genehmigung von deinem Vermieter aufgeführt wird.

7. Die Meinung der Versicherung zur Hundeklappe

Beim Einbau einer Hundeklappe machst du deine Tür ein Stück weit offen. Für deinen Vierbeiner stellt dies sicherlich kein Problem dar. Denn dieser möchte nur raus und zwar dann, wann er will. 

Abhängig von der Größe der Haustiertür, wäre es für einen Einbrecher möglich sich Zugang zum Innenraum des Hauses zu verschaffen. 

Daher solltest du immer darauf achten, dass die Hundeklappe verriegelt ist. Wenn sie nämlich geöffnet ist und es zu einem Einbruch kommt, so kann dir vorgeworfen werden, dass du dir keine Sorgen gemacht hast sie zu verriegeln. 

Aus diesem Grund empfehlen wir dir nicht eine einfache Schwingtür zu kaufen. Du wärst versicherungstechnisch klar im Nachteil.

8. Kaufkriterien einer Hundeklappe

Im Folgenden gehen wir auf die wichtigsten Kaufkriterien zur Haushaltstür ein. Du wirst sehen, dass du neben der Größe auch weitere Faktoren mit in deine Kaufentscheidung mit einfließen lassen musst. 

Kriterium Beschreibung
Größe Die schönste Klappe wird dir und einem Vierbeiner nichts bringen, wenn sie entweder zu groß oder zu klein ist. Zwar wird er bei einer zu großen Tür keine Probleme haben ins Haus zu kommen, jedoch können bei einem einfachen Modell entweder andere Tiere oder sogar Einbrecher durchkommen.
Material und Dichtung Hundeklappen bekommst du inzwischen in vielen verschiedenen Materialien. Hochwertige Modelle sind in der Regel aus Aluminium hergestellt. Allerdings gibt es auch Ausführungen, welche aus ABS oder Kunststoff bestehen.

Aluminium hat den Vorteil, dass es stabil, widerstandsfähig und pflegeleicht ist. Grundsätzlich solltest du deine ausgewählte Haushaltstür immer abschließen. So kannst du nicht nur viel Energie sparen, sondern auch verhindern, dass Einbrecher oder andere Tiere hereingelangen könnten.
Sicherheit Eine Hundeklappe stellt nicht einfach nur eine Öffnung dar, wo du dir Sorgen um deine eigene Sicherheit machen musst. Vielmehr sind die Modelle von heute mit vielen nützlichen Funktionen ausgestattet.

So ermöglicht eine gute Klappe nur den Ausstieg von innen und den Einstieg von außen. Darüber hinaus ist sie komplett abgeschlossen und weist Schließmechanismen auf.

Einige Haustiertüren besitzen ein Windstopper System. Dies bedeutet, dass eine zusätzliche Klappe verhindert, dass Zugluft nach innen gelangt.
Handhabung Eine gute Haustiertür sollte sich einfach einbauen lassen und darüber hinaus eine gute Einbauanleitung besitzen.

9. Größe einer Hundeklappe

Bei der Größe gibt es recht viel Spielraum. Es gibt für alle Größen die richtigen Modelle. 

Allerdings ist der Spielraum bei größeren Tieren ein bisschen eingeschränkt. Du musst in diesem Fall nach Spezialmodellen wie XXL Ausführungen schauen.

Im Folgenden haben wir einige beispielhaften Größen zusammengestellt, an denen du dich orientieren kannst.

Größen Größe des Tieres Hunderassen
Größe S
(23 x 25 cm)
Klein Geeignet für
  • Chihuahua
  • Mops
  • Französischer Bulldogge
  • Dackel
Größe M
(31 x 38 cm)
Mittelgroß Geeignet für
  • Beagle
  • Cocker
  • Pudel
  • Schnauzer
Größe L, XL oder XXL
(50 x 33 cm)
Groß Geeignet für
  • Labrador
  • Schäferhund
  • Bernhardiner
  • Dogge
  • Dobermann

Wichtig ist an dieser Stelle, dass jeder Hersteller seine eigenen Maße hat. Daher sind diese Beispiele nur Richtwerte. 

Fragen und Antworten

hunde fragen weiß

Welche Hersteller gibt es?

Hier findest du eine Liste der Hersteller und Marken:

  • PetSafe
  • Pet Mate
  • LesyPet
  • Trixie

Gibt es bereits einen Test der Stiftung Warentest?

Diverse Einrichtungen beschäftigen sich schon seit langer Zeit mit dem Thema Hundeklappe und Versicherungen. 

Allerdings hat die Stiftung Warentest leider noch keinen entsprechenden Test durchgeführt. 

Alternative Hundeklappen

Diese Produkte haben wir ebenfalls geprüft: 

LESYPET Haustierklappe Haustiertüre
  • Schnelle, einfache Installation mit Schraubendreher und Kastenschneider
  • Geeignet für Schirmtüren und -fenster und alle anderen abgeschirmten Bereiche
  • Breiter Schwenkbereich mit Magnetverschluss
  • Schließt automatisch

LESYPET Haustierklappe – einfache Installation

Diese Klappe kann man im Vergleich zu den anderen sehr schnell und einfach installieren. Ein Schraubendreher und Kastenschneider reichen für den Einbau vollkommen aus. Weiterhin besitzt sie einen breiten Schwenkbereich und einen Magnetverschluss. Schließlich ist sie für Bildschirm Türen und Fenster geeignet. Diese Hundetür überzeugt mit einem starken Preisleistungsverhältnis. Sie schließt automatisch und muss nur wenig gewartet werden. 

Trixie Pet Products – 2-Wege-Tür
  • Mit flexibler und geräuscharmer Klappe aus Kunststoff
  • Für Hunde Größe M bis XL
  • Kunststoff, wetterfest
  • Formstabile Metallschiene an der Klappenunterkante
  • Verrieglung durch herausnehmbare Metallrückwand schützt vor Eindringlingen sowie Wind und Wetter
  • mit weiteren Tunnelelementen beliebig erweiterbar

Trixie Pet Products – 2-Wege-Tür

Diese Tür wird in drei unterschiedlichen Größen angeboten. Sie ist flexibel und geräuschlos und besteht aus Kunststoff. Die Verriegelung erfolgt durch eine herausnehmbare Metallrückwand, welche vor Eindringlingen und vor schlechten Wetterbindungen schützt. Die Haustieröffnung kann im Vergleich zu den anderen mit weiteren Tunnel-Elementen beliebig erweitert werden. Zudem eignet sie sich für alle Türen und Wände.

Gefällt dir dieser Inhalt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.