Hundepool

Hundepool Test 2018: Die 5 besten im Vergleich

Du suchst einen geeigneten Hundepool? Wenn das Thermometer im Sommer einfach nicht aufhört zu steigen, dann wollen wir am liebsten gleich ins kühle Nass springen. So geht es auch deinem Hund. Er möchte sich ein kühles Plätzchen suchen. Doch während wir die Möglichkeit haben, uns kalt abzuduschen, ist dein Hund auf den Gartenschlauch angewiesen. 

Mit einem Hundepool kannst du deinem Liebling eine gelungene Abwechslung bieten. Beim Kauf gibt es so einige Dinge, auf die du genauer achten solltest.

Geprüfte Produkte

5

Investierte Stunden

14

Gelesene Rezensionen

114

Ausgewertete Testberichte

2

Top Empfehlung

Femor Doggy Pool
  • Wasserfestes und umweltfreundliches PVC-Material
  • Geeignet für Innen- und Außenbereich
  • Einfach zu falten und zu lagern
  • Größen: 80x20cm / 120x30cm / 160x30cm

FEMOR Doggy Pool

Dieser Hundepool besteht aus PCV Material. Er ist robust, wasserdicht und in drei unterschiedlichen Größen verfügbar. Der Aufbau dieses Hundebeckens ist so leicht, dass man dazu „idiotensicher“ sagen kann. Weiterhin ist das Becken sehr gut verarbeitet. Es geht eine Menge Wasser rein und das Becken bietet ausreichend Platz für deinen Vierbeiner.

Zudem rutscht der Beckeninnenboden nicht, womit dein Hund einen sicheren Halt verspürt. Das Becken kann sehr leicht gereinigt werden. Solltest du es nicht nutzen, so kannst du es einfach zusammenfalten und platzsparend aufbewahren.

Beste Alternative

Intext – mini frame pool
  • Größe: 122 x 122 x 30 cm
  • Wandstärke: 0,50 mm, Bodenstärke: 0,25 mm
  • Verzinktes Metall
  • Schaumgepolsterte horizontale Träger für mehr Komfort
  • Wasserinhalt bei 24cm Wandhöhe: 337 l

Intext – mini frame pool

Dieses Schwimmbecken kannst du sehr schnell zusammenbauen. Nur 8 mitgelieferte Stangen müssen zusammengesteckt und anschließend mit den Ecken verbunden werden. Dann kommen nur noch die Füße ran und fertig ist der Hundepool. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Röhre gepolstert ist. So kann dein Vierbeiner zwar reinbeißen, aber es wird nichts kaputtgehen.

Der Pool besitzt eine Plane, welche gegenüber Kratzen und Krallen widerstandsfähig ist und äußerst stabil ist. Weiterhin besteht er aus Kunststoff und wiegt nur 3,5 Kilogramm. Er ist so gebaut, dass auch Kleinkinder ohne Risiken das kühle Nass genießen können.

Preıs-Leıstungs-Empfehlung

Kerbl Hundepool mit Ablassventil
  • Robuster Hundepool 80 x 20 cm, 75 % Füllmenge = 75 Liter
  • Zur Abkühlung an heißen Sommertagen für die Wasserratten unter den Hunden!
  • Blitzschnell aufbaubar - leichte Reinigung - einfache Entleerung über Ablass Ventil
  • Keine Pumpe notwendig

Kerbl Hundepool mit Ablassventil

Es handelt sich hier um einen äußerst robusten Hundepool, der in 3 unterschiedlichen Größen verfügbar ist. Der Hersteller wirbt damit, dass er blitzschnell aufgebaut werden kann. Diese Aussage kann nur bestätigt werden.

Da das Schwimmbecken ein praktisches Wasser-Ablassventil besitzt, kann es sehr einfach entleert werden. Darüber hinaus ist für den Aufbau keine Pumpe erforderlich. Der Hundepool ist nicht kaputt zu bekommen, weil er aus robustem Kunststoffmaterial besteht.

Wie wir geprüft haben

Wir haben die Produkte auf Material, Verarbeitung, Eigenschaften, Qualität, Reinigung und Preis überprüft. 

Sehr wichtig ist das Material. Ein hochwertiges Planschbecken sollte robust und richtig verarbeitet sein. Auf diese Weise wirst du an diesem Produkt eine größere Freude haben. 

Kaufratgeber

Wenn die Hitze für den Mensch belastend wird, so braucht er eine schnelle Abkühlung. So können wir schnell unter die Dusche gehen oder in einen Pool springen. 

Doch wie sieht das bei Tieren aus? In den meisten Fällen müssen sie sich auf kühle Fliesen legen oder mit dem Herrchen zum Strand oder Fluss gehen. 

Egal für welche Methode du dich entscheidest, das richtig kühle Nass wird dein Vierbeiner in diesen Umständen nicht bekommen. Doch ist dein Bello nicht dein bester Freund? Du solltest ihn artgerecht behandeln. Darüber hinaus solltest du nicht vergessen, inwiefern dein Vierbeiner dein Leben bereichert hat.

Mit einem Schwimmbecken machst du deinen Vierbeiner im Hochsommer glücklich. Die meisten von ihnen sind so konzipiert, dass du sie innerhalb von nur wenigen Minuten aufbauen kannst. Oftmals brauchst du für den Aufbau nicht mal eine Pumpe.

  • Es gibt Hundepools für kleine Vierbeiner zum Aufblasen. 
  • Schwimmbecken für große Wauwaus sind mit einer stabilen Wand ausgestattet 
  • Auf- und Abbau sind unkompliziert und erfolgen sehr schnell.

Ist das Hundeschwimmbecken aufgebaut, so musst du nur noch das Wasser reinlassen und schon kann dein Bello eine frische Abkühlung genießen. Wenn du ihn nicht mehr brauchst, so klappst du ihn einfach zusammen. Du kannst ihn anschließend platzsparend auf deine Terrasse oder ins Haus stellen. 

Weiterhin musst du das Wasser nur sporadisch auswechseln. Verzichte aber auf den Einsatz von Chlor. Darüber hinaus darfst du nicht vergessen den Hundepool zu reinigen. Dazu kommen wir aber später noch. 

In den folgenden 11 Punkten erfährst du, was du bei diesem Produkt beachten musst:

1. Kann man auch ein einfaches Kinderplanschbecken verwenden?

Du wirst dich sicherlich fragen, ob du nicht einfach ein Planschbecken für Kinder einsetzen kannst. Sicherlich wirst du schon erlebt haben, dass dein Wauwau schon einmal rein gehüpft ist und im schlimmsten Fall Kratzer hinterlassen hat. Bei einem Bassin für Kinder ist die Gefahr groß, dass dein Wauwau ausrutscht und sich verletzt

Als Alternative wird im Handel die Bademuschel angeführt. Jedoch halten wir sie für ungeeignet. Besonders, wenn dein Vierbeiner schwache Gelenke oder Knochen haben sollte, solltest du dich besser nicht für eine Bademuschel entscheiden. 

Grundsätzlich kannst du beim Kauf eines Hundepools nichts falsch machen. Er ist nämlich perfekt auf die Bedürfnisse deines Bellos zugeschnitten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass er nicht reißt und du bei ihm einen langen Spaß haben wirst. 

Sofern du aber über eine Alternative nachdenkst, dann führe dir vor Augen, dass dein Vierbeiner in der Badewanne oder in der Dusche sehr einfach ausrutschen und sich verletzen kann. 

Was der Hundepool noch leisten kann, das erfährst du im Folgenden:

VorteileNachteile
  • Perfekt auf die Bedürfnisse des Tieres zugeschnitten
  • Für große und kleine Bellos geeignet
  • Unterschiedliche Optionen im Aufbau
  • Schneller Auf- und Abbau
  • Leicht zu reinigen
  • Aufblasbar oder mit Aufbau mit Gestell
  • Nicht für Kinder geeignet, weil kein Chlor verwendet werden sollte
  • 2. Eine willkommene Abwechslung für den Hochsommer

    Dein vierbeiniger Freund braucht im Sommer eine frische Abkühlung. Er liebt es beim Spaziergang in den Bach oder in den See zu springen. Dagegen kannst du auch nichts unternehmen. Dein Vierbeiner ist bei hohen Temperaturen auf eine Abkühlung angewiesen, auch, wenn du ihn danach gründlich waschen musst.

    Einen Hundepool kannst du schnell auf- und abbauen und platzsparend an die Seite stellen. Er ist perfekt für den Einsatz von Tieren geeignet, die schnell eine Abkühlung brauchen. 

    Dein Bello hat Krallen, die ein einfaches Kinderplanschbecken beschädigen könnten. Darüber hinaus könnte er dort auch ausrutschen und sich verletzen. Sicherlich möchtest du genau dies vermeiden.

    3. Was du beim Hundepool beachten musst

    Bei der Auswahl musst du zunächst klären, wieviel Fläche du für ihn zur Verfügung hast. So ist es nicht empfehlenswert ein großes Becken zu kaufen, wenn du nur wenig Fläche im Garten hast. Gleichzeitig möchtest du deinen Garten sicherlich mit viel Leben füllen, sofern dieser groß genug ist. So kannst du ruhig zu einem größeren Pool greifen. 

    Das Material ist ein sehr wichtiges Kriterium für den Kauf. Viele Planschbecken für Tiere bestehen aus verstärktem Kunststoff. Weiterhin musst du ihn wie bei vielen Modellen nicht aufblasen. Dadurch sparst du dir sehr viel Zeit und Energie. Stell dir vor, wie ärgerlich es wäre, wenn du viel Zeit brauchst um das Becken erst aufzubauen. Dies kann zu viel Frust führen. 

    Weiterhin solltest du auch darauf achten, dass die Nähte gut und gleichmäßig verarbeitet sind. Wichtig ist auch der Boden. Dein neuer Hundepool sollte einen Boden haben, der rutschfest ist. Ansonsten kann dein Wauwau beim Herumtoben ausrutschen und sich im schlimmsten Fall verletzen.

    4. Hundepool mit oder ohne Luft kaufen?

    Sofern du ein größeres Haustier hast, solltest du dich für ein Modell ohne Luftbefüllung entscheiden. Bei einem kleinen Bello wie einem Dackel oder einen Mops, brauchst du einen Mini-Hundepool, den du aufblasen kannst. Hochwertige Hundepools bestehen aus einem dicken PVC. Sie halten leichten Bissen und spitzen Krallen stand. 

    Weiterhin sind gute Schwimmbecken mit einem Ventil ausgestattet. Dadurch kannst du schmutziges Wasser recht problemlos entfernen. Ab und zu solltest du das Wasser auswechseln. Zum Glück muss man dies nicht so oft machen. Auf Chlor solltest du unbedingt verzichten, da dein Wauwau darauf allergisch reagieren könnte.

    Damit du bei Nichtbenutzung vermeiden kannst, dass sich Verschmutzungen, Insekten und Blätter auf der Wasseroberfläche ansetzen, kannst du das Hundebecken mit einer Plane abdecken. Einige Hersteller liefern eine Plane mit. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, so kannst du in den Baumarkt gehen. Dort findest du Planen zu einem günstigen Preis.

    5. Größe des Hundepools

    Sehr wichtig ist die Größe. Es ist nicht empfehlenswert einen Dackel in ein riesiges Planschbecken zu setzen, wo er gar nicht mehr auskommt. Umgekehrt solltest du auch nicht einen Labrador in ein kleines Schwimmbecken setzen. Dort wird er sich mit Sicherheit nicht wohlfühlen. Am besten ist es, wenn du deinen Vierbeiner zunächst richtig ausmisst.

    Die Maße im Stehen sind unwichtig. Wichtiger ist es, die Maße der Sitz- und Liegeposition zu bekommen. Wichtig ist, dass du beim Messen das Wachstum deines Vierbeiners berücksichtigen musst. Sofern er noch nicht ausgewachsen ist, musst du mit größter Sicherheit im nächsten Jahr einen neuen Hundepool kaufen. Dies kostet leider mehr Geld als es nötig ist.

    Solltest du die Maße deines Tieres im ausgewachsenen Zustand im Vorfeld ermitteln können, so kannst du dir viel Geld sparen. Gleichzeitig wirst du mit dem erworbenen Produkt eine viel größere Freude haben.

    6. Platzbedarf

    Die zweite Frage ist, ob du überhaupt ausreichend Platz zur Verfügung hast. Als Besitzer eines Vierbeiners solltest du die Maße deines Vierbeiners kennen. Wichtig ist, dass du für den Hundepool einen Platz wählst, der nicht direkt in der Sonne ist. Ansonsten kann sich dein Bello schnell einen Sonnenbrand einfangen. 

    Wähle stattdessen einen Platz im Schatten. Dieser kann auf dem Balkon, im Innenhof oder auf der Terrasse sein. Dort kannst du den Pool auch schnell zusammenfalten und platzsparend aufbewahren, wenn du ihn nicht benötigen solltest.

    7. Format des Hundeplanschbeckens

    Was Hundepools angeht, so bekommst du sie mittlerweile in allen denkbaren Ausführungen. Du hast die Qual der Wahl. 

    Du kannst dich für ein rechteckiges, quadratisches oder rundes Modell entscheiden. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Entscheide dich für ein Modell, welches am besten in deinen Garten oder auf deinen Balkon passt. 

    Vielleicht findest du ja eine runde Form schöner. Letztendlich geht es darum, dass dein Planschbecken auf die Besonderheiten deines Gartens abgestimmt sein sollte. Auch muss sich dein loyaler Freund im Becken wohlfühlen. Wenn du eine kleine und schattige Ecke hast, dann kannst du zu einem passenden Eck-Pool greifen.

    Ist der Platz mit einer großen Fläche versehen, dann ist ein rundes Hundebecken besser geeignet. Sicherlich wirst du bei deinen Recherchen auf viele weitere Modelle und Ausführungen treffen. So wirst du Hundepools sogar in Knochenform oder als Futterhaus vorfinden. 

    Wie bereits erwähnt sind der Fantasie hier keinen Grenzen gesetzt. Sehr verbreitet sind aber trotzdem die runden Planschbecken. Sie machen sich an allen Plätzen gut.

    8. Welches Material?

    Nicht nur wir Menschen, sondern auch Vierbeiner können Allergien aufweisen. Aus diesem Grund musst du das Material beim Kauf im Blick behalten. Sollte dein Bello keine Allergien haben, so kannst du dich für jedes Modell entscheiden. Besitzt er aber eine Allergie, so solltest du bei der Auswahl des Planschbeckens vorsichtig sein.

    Optisch gesehen unterscheidet sich ein Hundepool kaum von einem Planschbecken für Erwachse oder Kinder. Meistens ist er nur stabiler und aus einem stärkeren Material konzipiert. 

    Gerade, wenn du ein aufblasbares Modell hast, sollte das PVC-Material sehr viel aushalten können. Weiterhin befindet sich am Boden ein noch viel dickeres Material. Es sollte über eine starke Rutschfestigkeit verfügen. Auf diese Weise wird dein Wauwau viel mehr Spaß haben.

    Am besten machst du dich im Vorfeld schlau und informierst dich über die Allergie deines Vierbeiners, sofern er eine besitzt. Anschließend musst du mehr über die jeweiligen Materialien der Planschbecken in Erfahrung bringen. Schau dir die Angaben des Herstellers genauer an. Im Zweifelsfall kannst du beim Hersteller anrufen oder im Geschäft nachfragen.

    9. Wie das Hundebecken aufgebaut ist

    Der Aufbau eines Hundebeckens sollte einfach und intuitiv sein. Schau dir genau an, wie du das gewünschte Produkt schnell und einfach zusammenbauen kannst. Der Aufbau sollte bei einem qualitativ hochwertigen Produkt nicht lange dauern. 

    Darüber hinaus sind Hundebecken seht platzsparend. Sofern du es gerade nicht brauchst, kannst du es ganz einfach abbauen und platzsparend aufbewahren. Du kannst besonders gut aufblasbare Becken sehr einfach und schnell zusammenfalten.

    Sofern du ein Modell mit Gestellen hast, so kannst du dieses ebenfalls sehr gut verstauen, indem du sie in der Länge aufbewahrst.

    10. Wie Reinigen?

    Grundsätzlich ist ein Hundepool deutlich anfälliger für Schmutz als ein Schwimmbecken für Erwachsene und Kinder. Daher sollte er sich gut reinigen lassen. 

    Das Wichtigste ist bei der Reinigung die Vorarbeit. Du musst schauen, dass er mit einer Plane geliefert wird. Bei den meisten Produkten ist sie drin. Sollte dies nicht der Fall sein, so solltest du sie in einem Baumarkt kaufen. 

    Im Zweifelsfall kannst du auch eine normale Plane aus dem Haushalt verwenden. Wichtig ist, dass sie das Hundebecken vor Blätter und sonstigen Verschmutzungen schützt. 

    Darüber hinaus solltest du ihn täglich reinigen, sofern du ihn verwendest. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass er gegenüber Schmutz widerstandsfähiger wird. Wichtig ist auch, dass du den Boden gut reinigst. 

    Dazu kannst du einen Schwamm mit ein bisschen Reiniger verwenden. Grundsätzlich sind die Materialien eines Hundebeckens pflegeleicht. Insofern brauchst du kaum Seife zu verwenden. Eine milde Spülung reicht vollkommen aus. Im Idealfall reinigst du ihn einfach mit klarem Wasser.

    Wenn du das Wasser auswechseln möchtest, so musst du es nicht wegkippen. Das wäre auch sehr schade. Besser ist es, wenn du es zum Gießen für deine Pflanzen und Blumen verwendest. Diese werden sich über das Wasser freuen, weil es frei von Chlor ist.

    11. Arten von Hundepools

    Wenn du dir einen Hundepool zulegen möchtest, so wird in folgende Arten unterschieden:

    FaltbarAbdeckung
    Ein gutes Hundebecken kannst du schnell und einfach zusammenfalten. Es nimmt kaum Platz weg. Einige Hersteller liefern eine Tasche mit, wo du es verstauen und aufbewahren kannst. Einige Hersteller liefern eine Abdeckplane mit. Diese passt hundertprozentig zum Hundebecken. Du musst sie daher nicht zusätzlich kaufen.

    Fragen und Antworten

    hunde fragen weiß

    Welche Hersteller gibt es?

    Hier findest du eine Liste der Hersteller und Marken:

    • Kerbl
    • mia.home
    • Intex
    • Trixie
    • Karlie

    Gibt es bereits einen Test der Stiftung Warentest?

    Die Stiftung Warentest hat noch keinen Test für Hundepools durchgeführt. Im deutschen Raum haben wird nichts dazu gefunden. 

    Was muss man bei der Größe beachten?

    Hundebecken, die die Größe S bis M haben, sind in der Regel für kleine Tiere geeignet. Sie haben einen Durchmesser von 80 bis 100 cm. Gute Beispiele von Rassen sind Chihuahua, Dackel und Terrier. 

    Mittelgroße Tiere brauchen ein Schwimmbecken in der Größe L bis XL. Der Durchmesser ist 120 bis 140 cm. Geeignete Rassen für dieses Becken sind Beagle, Cocker, Spaniel und Pudel. 

    Hundebecken, die in der Größe XXL angeboten werden, haben einen Durchmesser von 160 cm. Sie sind für große Rassen wie Labrador, Border Collie, Schäferhund und Dalmatiner geeignet. 

    Diese Größen stellen nur Richtwerte dar. 

    Meistens sind die Hundepools recht groß, sodass ein Schäferhund auch in einem Becken mit der Größe L oder XL Platz haben wird. 

    Darüber hinaus solltest du sicherstellen, dass du genügend Platz hast. Frag dich auch, ob dein Vierbeiner sich nur abkühlen oder sich auch richtig austoben will. 

    Gleichzeitig gibt es im Handel auch sehr kleine Modelle, die sogar zum Schwimmen geeignet sind. So werden auch kleine Wauwaus ihre Freude haben.

    Kann man einen Hundepool selbst bauen?

    Ja, du kannst ein Hundebecken selbst bauen. Der Bau ist aber recht anspruchsvoll. 

    Es ist notwendig, dass du den Standort abmisst, damit du die gewünschten Dimensionen festlegen kannst. Danach misst du die Innenfläche der Grube und gräbst sie dann aus. Anschließend nimmst du Teichfolie, womit du das Becken stabiler machen kannst. 

    Der Vorteil ist beim Selbstbauen, dass du die Maße und Form nach deinen eigenen Wünschen gestalten kannst. Allerdings ist ein fertiges Hundeplanschbecken oftmals günstiger. Gleichzeitig kannst du es auch immer schnell abbauen, sofern du es nicht mehr brauchst.

    Alternativen

    Trixie Dog Swimming Pool in Blau
    • Aus kratzfestem Kunststoff
    • Besonders stabile Wandkonstruktion (MDF)
    • Müheloser Auf- und Abbau ohne Luftpumpe
    • Einfaches Entleeren durch Ablassventil
    • Platzsparend zu verstauen

    Trixie Dog Swimming Pool in Blau

    Dieses Hundeschwimmbecken besteht aus kratzfestem Kunststoff und ist im Vergleich zu den anderen mit einer besonders stabilen Wandkonstruktion versehen. Weiterhin hat es den Vorteil, dass es mühelos auf- und abgebaut werden kann, ohne dass man eine Luftpumpe verwenden muss. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass man es durch das eingebaute Ablassventil einfach entleeren kann. Schließlich kann man ihn platzsparend verstauen.

    Karlie Doggy Pool
    • leichter Aufbau
    • keine Luftpumpe nötig
    • Beckeninnenboden Anti-Rutsch
    • Besonders robustes Material
    • leicht zu reinigen

    Karlie Doggy Pool

    Dieser Hundepool hat auffällige rot-blaue Farben und stellt im Vergleich zu den anderen Produkten einen optischen Blickfang in jedem Garten dar. Er wiegt um die 4,5 Kilogramm und hat einen Durchmesser von 120 cm. Das Material ist Nylon. Weiterhin sind die Seiten verstärkt, womit die Stabilität erhöht wird. Es gibt ihn in drei verschiedenen Größen, d. h. mit 80, 120 und 160 cm Durchmesser.

    Weiterführende Quellen:

    Gefällt dir dieser Inhalt?

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.