Hundeschlafsack

Das sind die 5 besten Hundeschlafsäcke 2019

Du bist auf der Suche nach dem besten Hundeschlafsack? Das ist sehr wichtig, denn schließlich findet dein treuer Freund dort Zuflucht und Ruhe.

Wir haben für diesen Testbericht 5 Hundeschlafsäcke geprüft. Dazu noch die Meinung von Experten einfließen lassen. Wir versprechen dir, in diesem Artikel wird dir auch wirklich geholfen 🙂

Geprüfte Hundeschlafsäcke

5

Investierte Stunden

16

Überzeugte Leser

391

Befragte Experten

3

TOP 5 BESTENLISTE

„top-empfehlung“ Alcott
  • einfach aufzurollen und zu transportieren
  • Oberseite kann abgenommen werden
  • Maschinenwaschbar
„premium-qualität“ Ruffwear
  • leicht und kompakt
  • weiche synthetische Isolierung
  • wasserabweisend und schnell trocknend
„preis-leistung“ Trixie Jasira
  • Softplüsch-Bezug
  • Boden mit Polyestervlies-Füllung
  • Verstärkter Rand in Bogenform
„3-in-1“ 3 in 1 Hunde Decke
  • Fleece aus 100% Polyester
  • Flauschiges Material
  • Als Decke, Kissen oder Schlafsack verwendbar
„kuschelig“ YOUJIA
  • Sehr Robust und Kratzfest
  • Sehr Kuschelig und Angenehm weich
  • Waschbarer Bezug

Wie wir geprüft haben

Wir haben sämtliche Schlafsäcke auf Material, Verarbeitung, Größe, Reinigung, Gewicht, Design und Preis überprüft. Wichtig: Dein Liebling soll sich im Schafsack wohl fühlen. Er sollte ein sicheres Gefühl haben und gleichzeitig Wärme und Schutz genießen. 

Kaufratgeber

Kluger Hund

Deine Fellnase möchte sich rundum wohlfühlen. Daher musst du dir überlegen, wo er gut schlummern und dösen kann. Sicherlich kennst du die klassischen Produkte wie Bett, Decke und Hundeliegen

Der Hundeschlafsack ist dagegen weniger bekannt. Das heißt aber nicht, dass er nicht weniger geeignet ist. Schließlich möchtest du, dass dein Hund sich in ein weiches, gepolstertes Schlafbett kuscheln kann.

Hunde haben unterschiedliche Schlafbedürfnisse. Die einen mögen es auf dem Sofa oder auf dem Bett des Besitzers zu liegen.

Während andere es bevorzugen, in einem Transportkorb zu schlafen. Alle diese Schlafplätze haben ihre Vor- und Nachteile. 

Wichtig ist, dass dein Freund gut liegt und einen erholsamen Schlaf genießen kann. Optimal wäre es, wenn er selbst auf einer langen Reise nicht auf einen angenehmen Platz zum Schlafen verzichten muss. 

Aus diesen Grund…

Aus diesem Grund haben sich Hundeschlafsäcke herausgebildet. Dein geliebter Freund kann sich dort richtig rein kuscheln. Du kannst das Produkt schnell überall hin mitnehmen.

Ein Hundeschlafsack ist dem Schlafsack für einen Menschen sehr ähnlich. Er eignet sich für alle Rassen jeden Alters. Bei dem großen Angebot gibt es ihn inzwischen für alle Größen.

Des Weiteren gibt es Schlafsäcke, die für den In- und Outdoorbereich geeignet sind. 

  • Ein Hundeschlafsack ist nicht so sperrig wie eine Transportbox.
  • Du kannst ihn platzsparend im Auto oder auf die Reise mitnehmen.
  • Dein Hund braucht überall und zu jedem Zeitpunkt nicht auf seinen gemütlichen Schlaf verzichten.

Er ist eigentlich recht einfach aufgebaut und besitzt eine Oberdecke sowie Unterdecke. 

An der Vorderseite gibt es ein kleines Einstiegsloch. Vom dem kann dein Schatz die Umwelt in kuscheliger und geschützter Umgebung beobachten. 

Bei einen Schlafsack für den Outdoorbereich ist die Unterseite durch wetterfesten Stoff verstärkt. Dadurch wird das Bett nicht nass. Dein treuer Freund findet stets einen trockenen Schlafplatz vor. 

Was es alles bei einem Schlafsack zu beachten gibt, erfährst du in den folgenden 6 Punkten:

1. Hundeschlafsack für Welpen und ängstliche Tiere

Welpe Pfote Schläft

Ein Welpe hat immer ein großes Bedürfnis nach Nestwärme und Nähe. Bei einem kleinen Schlafsack in der Größe S findet der ängstliche Hund immer einen geschützten Ort vor. 

Da kann er sich zurückziehen. Des Weiteren kann sich dein kleiner Freund in den Schlafplatz kuscheln. Er fühlt sich dann nicht so verloren. 

Der Hundeschlafsack hilft dem neuen jungen Hund die Abläufe in der Wohnung oder im Haus kennenzulernen. 

Er hört die Stimmen und sieht das Umfeld aus sicherer Entfernung. Schon nach kurzer Zeit wird dein Welpe sich aus der Hundehöhle heraus trauen. 

Schlafplätze wirken wie eine Höhle. Daher fühlen sich dort besonders ängstliche und schüchterne Hunde wohl. Sie möchten sich oft schnell verstecken und die Hundehöhle gibt ihnen dazu diese Möglichkeit.

2. So sehen die Vorteile aus

Dein treuer Freund findet in einem Hundeschlafsack eine ausgezeichnete Rückzugsmöglichkeit vor. Aufgrund der Begrenzung an allen Seiten fühlt er sich im Innenbereich sicher. 

Der Schlafplatz bietet besonders im Winter einen mollig warmen Ort. Dort wird sich deine Fellnase gerne zurückziehen.

Darüber hinaus spendet der Schlafplatz eine angenehme Wärme. Die wirkt gegen Schmerzen in den Gelenken. 

Begibst du dich auf eine Reise? So kannst du den Hundeschlafsack blitzschnell zusammenrollen und in deinem Auto verstauen.

Du kannst ihn sogar mit in ein Restaurant nehmen. So muss dein Hund nicht mehr auf dem kalten Boden liegen.

Schließlich ist der Schlafplatz im Sommer eine wahre Bereicherung. Dein Liebling kann sich bei wärmeren Nächten einfach drauflegen, ohne hineinzukriechen.

Vorteile Nachteile
  • Ausgezeichnete Rückzugsmöglichkeit
  • Mollig warm im Innenbereich
  • Spendet Wärme besonders im Winter
  • Kann schnell zusammengerollt werden
  • Transportfähig
  • Auch für Mitnahme ins Restaurant geeignet
  • Geringes Eigengewicht
  • Leicht zu reinigen
  • Für größere Tiere eher ungeeignet
  • 3. Die richtige Größe finden

    Die meisten Hundeschlafsäcke gibt es in kleiner Größe. Jedoch heißt das nicht, dass es keine Schlafmöglichkeiten in dieser Form für größere Hunde gibt. Schließlich mögen alle von ihnen, sich in einer Höhle zu verstecken. 

    Mittlerweile ist das Angebot so riesig, dass du immer ein geeignetes Bett finden wirst. Damit er sich aber nicht in die Öffnung reinzwängen muss, solltest du einen Schlafplatz mit größerer Öffnung kaufen. 

    Es gibt einige Modelle, welche eine verstärkte Öffnung besitzen. Dadurch bleibt der Schlafsack im vorderen Bereich immer ein bisschen offen. 

    Dein Schatz kann somit durch dieses kleine Loch schauen und stets seine Umwelt beobachten. 

    Sofern du einen größeren Hund hast, solltest du nach einem Bett schauen, das mindestens die Abmessungen 90 x 110 cm besitzt. 

    Bei einem Labrador reicht in vielen Fällen eine Größe von 75 x 95 cm aus. Dagegen passen Typen wie Yorkshire problemlos in einen Schlafplatz mit der Abmessung 30 x 40 cm rein. 

    Möchtest du das Bett für einen Welpen holen? Dann sorge dafür, dass dein ausgewachsener Hund auch später noch bequem darin liegen kann.

    4. Füllung und Material

    Welpenspiele Welpe Verbindung

    Eine besonders gute Füllung findest du in Form von Latex Flocken vor. Sie besitzen antiseptische Eigenschaften und sind gegenüber Milben weniger anfällig.

    Weiterhin sind Hundeschlafsäcke aus Fleece ebenso praktisch und angenehm. Du kannst diesen Stoff sehr einfach reinigen.

    Ein Waschgang in der Waschmaschine reicht aus. Schon sieht der Hundeschlafsack wie neu aus. 

    Besonders empfehlenswert ist ein Schlafsack, welcher mit Baumwollteddyfell gefüttert ist. Der Stoff ist sehr weich und schmiegt sich wunderbar an. 

    Natürlich lädt auch eine Fütterung mit Polyestervlies oder Teddylocke zum Kuscheln und Verweilen ein. Achte aber darauf, dass der Schlafplatz farblich zu deinem Hund passt. 

    Bei einem Hund mit dunklem Fell, hole ein dunkles Bett. Du hast hier den Vorteil, dass die Hundehaare nicht so schnell auffallen werden. 

    Der Outdoorschlafsack

    Selbstverständlich muss ein Outdoorschlafsack ganz andere Materialien enthalten als ein Indoor. Gehörst du zu den Menschen, die ganz besonders gerne Campen gehen? Dann brauchst du einen Outdoor-Schlafsack. 

    Der Schlafsack für den Außenbereich eignet sich zudem, wenn du mit der Bahn fährst oder im Restaurant essen gehst. 

    Abhängig von der Außentemperatur muss der Sack innen die richtige Füllung besitzen, um deinen Liebling zu wärmen. Sollte es draußen kälter sein, so eignet sich das wärmende Fleece-Material sehr gut.

    Es ist nicht nur kuschelig warm, sondern wärmt und ist pflegeleicht. Achte aber darauf, dass das Außenmaterial wasserabweisend ist. Dieser Punkt ist nicht nur bei Regen wichtig, sondern hilft auch gegen Bodennässe. 

    Was das Bett für den Innenbereich angeht, so hast du mehr Flexibilität. Du kannst dich entweder nur für einen Stoff oder für eine Kombination mit unterschiedlichen Stoffen entscheiden. 

    Modelle aus Fleece, Baumwolle, Kunstfell und Plüsch geben dir die Möglichkeit verschiedene Materialien zu kombinieren. 

    Schließlich sind einige Hundeschlafsäcke gefüllt. Als Füllung werden spezielle Schaumstoffe verwendet. Sie sollten nicht nur weich und angenehm, sondern auch problemlos zu reinigen sein.

    5. Form und Design

    Du wirst einen Hundeschlafsack in verschiedenen Ausführungen vorfinden. Er kann rechteckig, oval und quadratisch sein. Damit er sich im Sack wohlfühlt, sind andere Punkte wichtiger. 

    Die Form ist eine reine Geschmackssache. Der Sack sollte mit deiner Inneneinrichtung und besonders mit der Farbe deines Hundes harmonieren. 

    Bei einigen Modellen sind Ober- und Unterseite fix verbunden. Es gibt nur einen Einstieg. 

    Bei anderen Ausführungen ist ein Reißverschluss vorhanden. Den kannstdu nach Bedarf öffnen und schließen. Die Auswahl ist mittlerweile recht gut. 

    Wichtig ist, dass der Schlafplatz groß genug ist.

    6. Schlaf ist für ein Haustier wichtig

    Du hast die Verantwortung, dass dein Haustier genügend Schlaf bekommt. Ein gesunder Hund braucht abhängig von Rasse und Alter zwischen 12 und 14 Stunden Schlaf am Tag. 

    Bei diesen Werten ist aber nicht nur der Tiefschlaf inbegriffen, sondern auch das Dösen.

    Du solltest den Hundeschlafsack an einem ruhigen Ort in der Wohnung platzieren.

    Es ist für ihn störend, wenn ständig ein Familienmitglied mit ihm spielen will oder ihn streicheln möchte.

    Hast du Kinder? Dann solltest du ihnen beibringen, dass der Schlafplatz des Hundes für sie tabu ist.

    Wenn deine Fellnase genügend Schlaf bekommt und nicht immer gestört wird, dann wirkt er wesentlich ruhiger und fitter.

    Produktberichte im Detail

    🥇 Top Empfehlung

    Nach einem Tag in der Natur kann deine Fellnase sich in diesen weichen Schlafsack kuscheln. Das Oberteil kann vollständig abgenommen werden. Es ist leicht einzurollen und zu verstauen. Dein Freund hat darin viel Platz. Es ist optimal zum schlafen, für Wärme und Gemütlichkeit. Der Schlafsack ist in der Maschine waschbar. Er kann im Freien oder in Innenräumen verwendet werden.

    Premium Empfehlung

    Der Ruffwear Schlafsack ist packbar und langlebig. Er bietet deinen Liebling Wärme, Komfort und Isolierung. Super geeignet für unterwegs in der Natur. Die Öffnung kann komplett mit einem Reißverschluss geöffnet werden. Das ermöglicht deinen Schatz den Einstieg in den Schlafsack. Durch das Schließen kann die Körperwärme im Schlafsack gehalten werden. Die leichte Synthetik Isolierung spendet Wärme und Schutz vor harten, kalten Oberflächen. Der Schlafsack ist leicht zusammendrücken. Er lässt sich im mitgelieferten Packsack verstauen. Es gibt ein integriertes Fach auf der Unterseite. Dort kann man ideal die separat erhältliche Ruffwear Hunde Isomatte verstauen. Sie gibt eine zusätzliche Isolierung in besonders kaltem Umfeld und zusätzlichen Komfort. Das robuste Polyester Material bietet eine bequeme Oberfläche zum Schlafen. Es lässt sich leicht reinigen.

    Preis Leistungs Empfehlung

    Du bekommst diesen Hundeschlafsack in Form einer kuscheligen Tasche. Darüber hinaus besitzt sie einen verstärkten Bogenrand. Dein Hund profitiert von einer angenehmen Schaumstoffpolsterung. Du musst lediglich beachten, dass er klein ist. Sofern du einen größeren Hund hast, wird der Schlafraum zu klein sein.

    Wenn du einen kleinen Hund hast, so wird er dieses Produkt unwiderstehlich finden. Du kannst sicher sein, dass er sofort nach Ankunft seines neuen Schlafsacks dort Platz nehmen möchte. Da dieses Produkt geringe Abmessungen hat, kannst du es problemlos in deinem Auto mitführen. Auf diese Weise wird dein Liebling einen angenehmen Schlafplatz haben, während du dich mit ihm auf Fahrt begibst. Du solltest dieses Bett von Hand waschen. In der Waschmaschine kann es sehr schnell verformen.

    3 in 1 Alternative

    Dieser Hundeschlafsack besteht zu 100 Prozent aus Polyester. Das Material ist flaumig. Weiterhin kannst du dieses Produkt als Steppdecke, Kissen, Kopfkissenbezug oder als Schlafsack verwenden. Es besitzt ein schönes Design. So wirst du es in jede Ecke in deiner Wohnung hinlegen können. 

    Die kuschelige Alternative

    Der kuschelige Schlafsack sieht sehr schön aus. Er ist ideal für Sofas, Stühlen, Betten, Böden, Autos und Sitzstangen.

    Zudem ist der Schlafsack bequem, warm und gemütlich. Dein Liebling wird es lieben. Er kann sich dort verstecken, spielen und ausruhen.

    Auch gut geeignet als Geschenk im kalten Winter.

    Fragen und Antworten

    hunde fragen weiß

    Welche Hersteller gibt es?

    Hier findest du eine Liste der Hersteller und Marken:

    • Ruffwear
    • Alcott
    • Trixie
    • No-Name Hersteller
    • Knuffelwuff
    • Hunter
    • SAUERLAND

    Gibt es bereits einen Test der Stiftung Warentest?

    Die Stiftung Warentest hat noch keinen Test für Hundeschlafplätze durchgeführt. Im deutschen Raum haben wird nichts dazu gefunden. 

    Wo kann ich einen kaufen?

    Du wirst Hundeschlafsäcke in guten Fachgeschäften für Haustiere finden.

    Dabei ist es dir überlassen, ob Internet oder ein herkömmlicher Fachhandel. Im Netz ist das Angebot natürlich viel größer. 

    Dagegen kannst du dir im herkömmlichen Geschäft das Produkt selbst ansehen und es überprüfen.

    Ein großes Plus, das dir das Netz wiederum anbietet sind verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten und die Lieferung bis zur Haustür. So sparst du viel Zeit.

    Wo soll ich ihn platzieren?

    Dein Hund soll sich im Schlafsack ausruhen und nicht gestört werden. Stelle daher ihn dort auf, wo niemand ihn stören kann. 

    Hast du Kleinkinder? Dann achte darauf, dass das Hundebett sich außer Reichweite von ihnen befindet.

    Erkläre deinen Kindern, euren Hund während seines Schlafes nicht zu stören. 

    Stelle das Bett nicht neben der Tür auf. Deine Fellnase würde in dieser Hinsicht niemals zur Ruhe kommen. Viel besser eignet sich eine freie Ecke im Wohnzimmer. Dort kann er sich in Ruhe aufhalten. 

    Wenn du ein Haus hast, dann könntest du den Sack in einer oberen Etage aufstellen. Kleinkinder werden Schwierigkeiten haben nach oben zu krabbeln. Dein Hund würde sich außerhalb der Reichweite der Kinder befinden. 

    Sollte er mehrere Plätze in der Wohnung oder im Haus haben, so kannst du sogar einen zweiten Hundeschlafsack kaufen.

    Den Schlafsack kannst du an einer anderen Stelle platzieren. So musst du das Hundebett nicht ständig hin- und herschleppen. 

    Sofern der Untergrund kalt sein sollte, kannst du zusätzlich eine Decke unterlegen. Dies ist besonders hilfreich, wenn es kalt draußen ist oder dein Hund krank ist.

    Wie soll er gereinigt werden?

    Ein Hundeschlafsack ist grundsätzlich pflegeleicht. Am besten ist es, wenn er in der Waschmaschine gereinigt werden kann. 

    Weiterhin ist es sinnvoll, wenn du den Schlafsack auf die Fellfarbe abstimmst. So sind die Hundehaare nicht sofort sichtbar. 

    Bevor du den Schlafsack in die Wäsche gibst, wirf einen Blick auf das Etikett im Inneren. Dort findest du Anweisungen, wie du ihn reinigen musst.

    In den meisten Fällen ist ein sanftes Waschmittel ohne Duft- und Farbstoffe ausreichend. Alternativ kannst du ein Flüssigwaschmittel verwenden. 

    Verzichten solltest du allerdings auf die Zugabe von Weichspüler. Viele Tiere reagieren allergisch auf diese Duftstoffe. 

    Abhängig von den Angaben des Herstellers eignen sich Temperaturen zwischen 30 und 60 Grad. 

    Auf dem Pflegeetikett steht, ob du das Modell in den Wäschetrockner geben darfst. 

    Die meisten Schlafsäcke bestehen aus leicht trocknenden Stoffen. Du kannst ihn daher zum Trocknen schnell an die frische Luft in der Sonne hängen.

    Wie kann ich meinen Hund daran gewöhnen?

    Die meisten Haustiere sind neugierig. Sie werden sich von allein mit dem neuen Objekt auseinandersetzen. Zunächst schnüffeln sie und schon kurze Zeit später werden sie in den Schlafsack reinkriechen. 

    Sollte dein Hund aber zögern, so musst du ihm ein bisschen Zeit geben. Es kann gut sein, dass es den neuen Schlafplatz zunächst aus sicherer Entfernung begutachtet und sich schrittweise nähert. 

    Wenn der Sack rascheln sollte, könnte sich dein Haustier erschrecken. Du musst dir aber keine Sorge machen. In den meisten Fällen siegt die Neugierde.

    Legt sich dein Hund auf den neuen Schlafplatz? Dann hat er diesen angenommen und wird auch in Zukunft dort seine Nickerchen halten.

    Verfasst von Claudia Weise
    Verfasst von Claudia Weise

    Ich bin die Chefredakteurin von Hundeo. Meine Mission ist es, die besten Hunde Ratgeber im Netz zu veröffentlichen. Hast du Feedback oder Anregungen zum Artikel, dann freue ich mich von dir zu hören.

    Mehr erfahren

    Jetzt teilen:

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on pinterest
    Share on email
    Share on whatsapp

    Gefällt dir dieser Inhalt?