Hunde wissen

Grünlippmuschel für Hunde
(Das Wunder für Gelenke?)

Vorwort

Ich habe schon meinen Leben lang Hunde. Als ich noch ein Kind war, haben meine Eltern mir meinen größten Wunsch erfüllt und mir einen Hund gekauft. Damals hatte ich einen kleinen Yorkshire-Terrier. Wir hatten nur eine kleine Wohnung ohne Garten, aber in direkter Umgebung gab es viel Wiese und einen großen Wald. 

Jeden Tag bin ich mit meinem Hund draußen gewesen. Wir waren unzertrennlich. Allerdings wurde ich mit der Zeit aktiver und mein Hund „Lucky“ bekam immer weniger Lust, sich zu bewegen. Er lag nur noch auf seinem Kissen, bewegte sich nur noch bis zu seinem Futter. Beim Gassigehen schaffte er nur noch kurze Strecken. 

Nach einiger Zeit sind meine Eltern mit mir zum Arzt gegangen und der hat festgestellt, dass „Lucky“ an starken Schmerzen leidet und sich deswegen kaum bewegen möchte. Es würde daran liegen, dass er Älter wird und Probleme mit den Knochen und Gelenken bekommen hat. 

Als Kind hatte ich das nicht verstanden. Aber mit den Jahren als Hundehalter sammelt man Erfahrung und natürlich auch mehr Wissen. Auch mein jetziger Hund, ein Husky, er heißt „Donner“ hat wieder Probleme mit den Gelenken. 

Da ich meine eigene Meinung i.B. auf Medikamente habe, war ich auf der Suche nach einem natürlichen Hilfsmittel. Nach einiger Suche und vielen Unterhaltungen auf speziellen Hundeportalen habe ich angefangen, mich mit dem Thema Grünlippmuschel zu beschäftigen. 

Nach aufwändigen Recherchen über die Grünlippmuschel habe ich es bei „Donner“ auch ausprobiert und mich dazu entschlossen, meine Erfahrungen und mein Wissen an alle Hundebesitzer weiterzugeben. Ich habe viele Informationen zusammengetragen und jetzt kann ich euch auch meine Erfahrungen weitergeben. 

„Donner“ geht es mittlerweile recht gut. Klar, die Beschwerden und Probleme sind immer noch da, aber sie bewegt sich wieder gern, ist aktiv und auch die Entzündungen haben sich reduziert.

Was ist Grünlippmuschel?

Die Grünlippmuschel ist im Grunde genommen der sogenannten Miesmuschel sehr ähnlich. Sie wird zwischen 10 und 25cm groß und ist in großen Muschelbänken zu finden. 

Gezüchtet wird sie in speziellen Zuchtfarmen in Neuseeland. Neuseeland gilt mittlerweile als Hauptzuchtort. Diese besondere Muschel kann nur einmal im Jahr geerntet werden. 

Es werden jährlich bis zu 60.000 Tonnen Grünlippmuschel exportiert. Der überwiegende Teil wird als  Delikatesse verzehrt. 10% des gesamten Ertrags werden für pharmazeutische Zwecke verwendet oder gefriergetrocknet eingesetzt. 

Sie wird zu Tabletten, Salben, Pulver oder Kapseln verarbeitet. Wegen ihrer Wirkstoffe kann die Grünlippmuschel bei allerlei Beschwerden eingesetzt werden. Nicht nur Menschen können von den Fettsäuren und den Antioxidantien dieser Muschel profitieren, sie kommt auch in der Tiermedizin zum Einsatz.

 

Geschichte der Grünlippmuschel

Schon seit mehr als 6.000 Jahren steht die Grünlippmuschel auf dem Speiseplan der Maoris in Neuseeland. Neben Fisch gilt die Grünlippmuschel zu den Grundnahrungsmitteln. Zudem wurde die schmerzlindernde und heilende Wirkung dieser Muschel von Generation zu Generation weitergegeben. 

Schon vor einiger Zeit hat die Grünlippmuschel das Interesse einiger Forscher geweckt. Sie haben von der Wirkung gehört und sollten diese untersuchen, um eventuelle Fortschritte in der Krebsforschung zu erzielen. 

Schon bei den ersten Recherchen konnten die Forscher feststellen, dass bei den neuseeländischen Maoris Probleme mit den Gelenken unbekannt sind. Obwohl die Forschung sich schon seit den 1960er Jahren mit der Grünlippmuschel beschäftigt, konnten erst in den 1970er Jahren erste Erkenntnisse erreicht werden. 

In den 1980er Jahren dagegen folgten weitere Studien und Wirkstoffe der Grünlippmuschel konnten bald synthetisch hergestellt werden. Heute ist die Grünlippmuschel nicht nur als Heilmittel für Menschen gedacht, auch Hunde können von den Wirkstoffen der Grünlippmuschel profitieren.

 

Grünlippmuschel für Gelenke

In der Grünlippmuschel befinden sich Omega-3-Fettsäuren und Glykosaminoglykane. Sie sind für die Gelenke geeignet und können für den Knorpel eine hilfreiche Möglichkeit sein. 

Übrigens: Für Menschen hilft die Grünlippmuschel auch 😉

Normalerweise arbeiten die Gelenke bei gesunden Hunden ganz normal. Sie sind für die Bewegung zuständig. Damit der Gelenkknorpel seine normale Funktion erfüllen kann, muss ausreichend Gelenkflüssigkeit vorhanden sein. Sie ist der Stoßdämpfer im Gelenkspalt. 

In der Gelenkflüssigkeit befinden sich Glykosaminoglykane, die für die Konsistenz zuständig sind. Sie werden über die Nährstoffe in den Körper gebracht. Bei mangelnden Wirkstoffen kann es vorkommen, dass der Hund nicht nur Schmerzen bei der Bewegung hat, sondern auch bewegungstechnisch eingeschränkt wird. 

Die Grünlippmuschel kann aufgrund ihrer Zusammensetzung Begleiterscheinungen bei arthritischen Gelenkserkrankungen des Hundes lindern. Dazu wird sie häufig in Kapseln, Balsam oder als Pulver gereicht. In diesem Artikel findest du die Bestseller für die jeweiligen Formen.

Grund für die Zerstörung der Gelenkflüssigkeit kann das zunehmende Alter oder auch eine falsche Ernährung sein. Dann baut der Organismus des Hundes den Knorpel zwischen den Gelenken ab und es kommen keine neuen Wirkstoffe hinzu, die den Knorpel wieder aufbauen können. 

Dadurch wird der Bewegungsapparat des Hundes beeinträchtigt und das kann zu immensen Schmerzen führen. Gerade Hunde, die eine große Gelenksbelastung haben, haben mit vorzeitigem und schnellen Verschleiß zu kämpfen. 

 

Grünlippmuschel als Entzündungsreduzierer

Zu den essentiellen Fettsäuren im Körper des Hundes gehören Omega-3-Fettsäuren. Sie sind für die Entzündungsreaktion zuständig und befinden sich im Immunsystem des Hundes. 

Im Grunde sind Omega-3-Fettsäuren der Gegenpart zu Omega-6-Fettsäuren. Während Omega-6-Fettsäuren für entzündliche Prozesse zuständig sind, wirken Omega-3-Fettsäuren diesen Prozessen entgegen. Für eine optimale Funktion müssen beide Fettsäuren im Gleichgewicht enthalten sein. 

Durch eine mangelnde Ernährung nimmt der Organismus unzureichend Omega-3-Fettsäuren auf und es kann zu vielen Entzündungen kommen, die ansonsten verhindert werden würden. Mit der Einnahme von Grünlippmuschel wird der Omega-3-Fettsäuren-Haushalt wieder aufgefüllt. Die Entzündungen werden reduziert. 

Gerade in Bezug auf Gelenkbeschwerden beim Hund bietet sich die Grünlippmuschel als Hilfsmittel an. Die Kombination aus den enthaltenen Lyprinol Fettsäuren, die zur Unterstützung der Glykosaminoglykane genutzt werden, wirken gegen Entzündungen und Gelenkbeschwerden.

 

Spurenelemente und Mineralstoffe der Grünlippmuschel

In der Grünlippmuschel befinden sich viele Mineralstoffe und Spurenelemente. Eine der wichtigsten Mineralstoffe ist Calcium. Calcium ist für Knochen und Zähne deines Hundes sehr wichtig. 

Gerade im hohen Alter wird der Anteil an Calcium geringer, was zu Problemen führen kann. Mit der Gabe von Grünlippmuschel kann der Calcium-Haushalt auf eine natürliche Weise unterstützt und wieder aufgebaut werden. 

Auch in Bezug auf Magnesium kann die Grünlippmuschel punkten. Magnesium ist für die Muskelentspannung entscheidend. Zudem hat der Wirkstoff einen großen Einfluss auf die vorhandenen Nerven. Mit der Zugabe von Grünlippmuschel kann der Magnesium-Haushalt ins Gleichgewicht gebracht werden.

 

Verwendung von Grünlippmuschel

Die Grünlippmuschel wird heute in verschiedene Formen verarbeitet, als Extrakt, Pulver oder als Kapseln. Dabei sind die Wirkstoffe in allen Formen gleichbleibend. Nur die Verabreichung verändert sich durch die Form. Zuerst wird das Konzentrat aus der Grünlippmuschel gewonnen. Es wird dann zu Pulver oder Kapseln weiterverarbeitet. 

Ihr könnt Grünlippmuschel auch als Extrakt bekommen, aber hier ist Vorsicht geboten. Aus hygienischen Gründen sollte das Grünlippmuschel-Extrakt nur benutzt werden, wenn es in einzelnen Portionsbeuteln angeboten wird. Ansonsten ist Pulver oder Kapseln ratsamer. 

Das Pulver und die Kapseln sind gleichermaßen leicht zu verabreichen. Sie werden ganz einfach in die tägliche Futterration hinzu gemischt. Dazu kann das Pulver ganz einfach mit einem kleinen Löffel entnommen werden. Die Kapseln können am besten ins Weichfutter gemischt werden. 

Sollte der Hund das Weichfutter nicht anrühren, können die Kapseln ganz einfach auseinander gebrochen werden. Danach könnt ihr das darin enthalten Pulver einfach ins Futter mischen.

 

tabletten kapseln

Richtige Dosierung

Die Grünlippmuschel kann bei Hunden in Form von Kapseln oder als Pulver verabreicht werden. Das ist abhängig von der Rasse deines Hundes. 

Dabei spielt auch die Dosierung eine wichtige Rolle. Sie wird anhand des Alters, Gewicht und Größe des Hundes festgelegt. 

Für eine einfache Einnahme wird die empfohlene Dosierung einfach unter das Futter gemischt, das dein Hund täglich frisst. Schon nach wenigen Monaten werden die Ergebnisse sichtbar. 

Bei der Dosierung für kleine Hunde wird eine Menge von 0,5g am Tag empfohlen. Bei größeren Hunden wird die Menge auf 1g erhöht.

 

Nebenwirkungen der Grünlippmuschel

trauriger hund icon

Grundsätzlich sind Grünlippmuschel-Produkte aus biologisch einwandfreiem Anbau. Es sind eigentlich keine Nebenwirkungen bekannt, aber wie bei allen Produkten auch, kann es auch hier zu Wechselwirkungen kommen. 

  • Gichtkranke Hunde
    Gicht wird durch eine Übermenge von Purine im Körper ausgelöst. Purine werden beim Stoffwechsel abgebaut. Dies ist ein ganz natürlicher Prozess.

    Durch die Einnahme von Grünlippmuschel kann die Harnsäure ansteigen. Ein Harnsäure-Überschuss kann zu Schwellungen führen, da der Organismus eine zu hohe Dosis nicht abbauen kann. Der Gesundheitszustand wird durch die Einnahme von Grünlippmuschel verschlechtert und nicht verbessert.

  • Allergische Reaktionen
    Eine weitere Nebenwirkung kann eine allergische Reaktion sein. Gerade Eiweißallergie kann auftreten. In einigen Studien konnte beobachtet werden, dass Omega-3-Fettsäuren in der Grünlippmuschel zu allergischen Reaktionen führt.

    Auch bei Hunden, die eine bekannte Allergie gegen Fisch oder Muscheln haben, sollte die Grünlippmuschel nicht verabreicht werden. Die Folge können Schwellungen im Maul oder andere Beschwerden sein.

  • Magen-Darm-Probleme
    In einzelnen Fällen können Magen-Darm-Probleme vorkommen. Durchfall und Übelkeit können ausgelöst werden. Gerade, wenn dein Hund zusätzlich zur Grünlippmuschel noch andere Nahrungsergänzungsmittel einnimmt.

Inhaltsstoffe

In der Grünlippmuschel sind viele Inhaltsstoffe enthalten, die für ihre gesundheitsfördernde Wirkung bekannt sind.

  • Glykosaminoglykane
    Das sind Stoffe, die im Körper des Hundes vorkommen und dazu dienen, dass die Gelenke sich ohne Probleme bewegen können. Durch Krankheiten oder hohes Alter kann der körpereigene Stoff abgebaut und nicht ausreichend nachproduziert werden.

    Die Folge ist, dass die Knorpelmasse abgesetzt wird. Mit der Zugabe von Glykosaminoglykane, die in der Grünlippmuschel enthalten sind, kann der Abbau reduziert werden.

  • Omega-3-Fettsäuren
    Omega-3-Fettsäuren sind der Gegenpart zu Omega-6-Fettsäuren. Sie dienen als Entzündungshemmer. Der Hauptwirkstoff in den Fettsäuren ist dabei Lypronil.

  • Spurenelemente und Mineralstoffe
    In der Grünlippmuschel sind Natrium, Calcium, Kalium, Silizium und Magnesium enthalten. Sie sind wichtig für den Körper und dienen Muskeln, Knochen und Gelenken.

  • Antioxidantien
    In der Grünlippmuschel sind zahlreiche Antioxidantien enthalten. Sie haben einen positiven Einfluss auf das Immunsystem und wirken gegen Entzündungen, lindern Schmerzen und Schwellungen in Gelenken.

Glukosamin – der Baustein im Körper

Glukosamin ist im Körper vorhanden und zählt zu den wichtigsten Bausteinen. Er wird zum Aufbau und zur Versorgung von Gelenkkapseln, Sehnen, Knorpel und Bindegewebe gebraucht. Knorpel und Gelenke werden durch Glukosamin geschützt. 

Im Laufe der Jahre verliert der Hundekörper die Eigenschaft, Glukosamin selbst herzustellen. Dabei ist der Stoff sehr wichtig für den Aufbau der Gelenkschmiere. Auch in der heutigen Ernährung des Hundes wird auf Glukosamin sehr häufig verzichtet. Deswegen kann es zu Mangelerscheinungen kommen. 

Idealerweise sollte der Stoff dann zugegeben werden, um dem Verschleiß von Knorpel und Gelenken vorzubeugen.

 

Anwendungsgebiete bei Hunden

3 welpenhunde

Gerade bei Gelenk- und Knochenproblemen deines Hundes kann die Grünlippmuschel sehr hilfreich sein. Die meisten Leiden werden schon im Wachstum bestimmt. Im Grunde werden einige Hunderassen aufgrund ihres Aussehens gezüchtet, aber auf die schmerzhaften Folgen wird nicht geachtet. 

Einige Hunderassen sind schon seit der Geburt mit Gelenkfehlstellungen betroffen. Eine der bekanntesten Krankheiten ist die Hüftdysplasie. Das ist eine Fehlstellung des Hüftgelenks, das mit der Zeit chronische Schmerzen als Folge haben kann. Zudem wird die Bewegung des Hundes dadurch stark eingeschränkt, von der Lebensqualität mal ganz zu schweigen. 

Gerade bei großen Hunden kann das zu schwerwiegenden Problemen führen und mit großem Leid verbunden sein. Aber auch andere Hundekrankheiten können mit Grünlippmuschel behandelt werden. In den Erbanlagen können Fehlbildungen der Gelenke oder Bindegewebsschwächen vorhanden sein. 

Zudem kann falsche Ernährung durchaus dazu führen, dass ihre Folgen schwerwiegend sind. Viele Hundehalter wollen dem Hund etwas Gutes tun und geben ihm nährstoffreiches Futter. Allerdings ist ihnen nicht klar, dass der Hund zu schnell wächst und somit Probleme mit den Gelenken bekommen kann. 

Schnelles Wachstum ist für den Hund nicht gedacht und somit können dauerhafte Schäden vorkommen. Im Grunde kann die Grünlippmuschel die Probleme nicht beheben, aber die Wirkstoffe können dafür sorgen, dass der Gelenkapparat des Hundes unterstützt wird und somit die Schmerzen auch nicht so schlimm sind. 

Auch bei Altersbeschwerden von Hunden kann die Grünlippmuschel zum Einsatz kommen. 

Viele Hunderassen haben schon vor dem 10. Lebensjahr Probleme mit bekannten Alterskrankheiten: 

  • Arthrose ist eine Abnutzung der Gelenke. Der Hund kann sich nicht wie gewohnt bewegen und jede Bewegung ist mit starken Schmerzen belastet.

  • Arthritis ist eine Erkrankung, bei der die Gelenke betroffen sind. Diese chronische Erkrankung kann zu dauerhaften Schmerzen führen.

  • Bindegewebe und Muskeln können mit dem  Alter abnehmen.

  • Knochen werden porös.

Unsere Grünlippmuschel-Erfahrungen

Aufgrund der zahlreichen Informationen, die das Internet zum Thema Grünlippmuschel und den Inhaltsstoffen bietet, haben wir uns die Aufgabe gestellt, die Grünlippmuschel auszuprobieren. 

Wir können die Grünlippmuschel nur empfehlen. Die Erfolge sind zwar nicht innerhalb von wenigen Tagen zu erkennen, aber nach einigen Wochen und regelmäßiger Einnahme konnten wir eindeutige Verbesserungen wahrnehmen. 

Der Hund hat sich viel flüssiger und leichter bewegt. Die Schmerzen müssen nachgelassen haben. Außerdem sind die Entzündungswerte stark reduziert gewesen. 

Bei der Verabreichung von Grünlippmuschel haben wir keine weiteren Medikamente oder Hilfsmittel verabreicht.

 

Mein Fazit

Heute haben viele Hunde Probleme mit ihren Knochen  und Gelenken. Das liegt nicht nur an einem genetischen Fehler, sondern kann auch im Laufe des Lebens auftreten. 

Neben den angeborenen Fehlstellungen sind auch Altersanzeichen ein Grund für Leid oder Probleme mit den Gelenken. Die Folge sind nicht nur starke Schmerzen, sondern auch die Einschränkung der Lebensqualität.

Dabei bietet die Grünlippmuschel eine natürliche Möglichkeit, um deinem Hund sein Leid und die Entzündungen ein wenig zu nehmen und seine Lebensqualität zurück zu bekommen. 

Sie hat nicht nur eine schmerzstillende, sondern auch eine entzündungshemmende Wirkung. Sollte dein Hund Probleme mit Gelenken oder Knochen haben und mit starken Schmerzen zu kämpfen haben, dann solltest du diese Grünlippmuschel Kapseln* ausprobieren. 

Du wirst bald erste Verbesserungen wahrnehmen.

Das könnte dich interessieren:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.