Beißkraft Rangliste (Diese 10 Hunde haben das stärkste Gebiss)

Wenn du glaubst, dass Superhelden beeindruckende Kräfte haben, dann warte, bis du diese außergewöhnlichen Hunde triffst. In der Welt der Hunde gibt es wahre Kraftpakete. Wir stellen dir die Top 10 der stärksten Kiefer auf vier Pfoten vor. Also sei gespannt!

Cane Corso Italiano im Bett

So ist es schon seit Jahrtausenden. Auch wenn wir heutzutage meist nicht mehr auf den Schutz unserer vierbeinigen Freunde angewiesen sind, sind sie weiterhin mit einer enormen Beißkraft bestens ausgestattet.

Jede Hunderasse zeichnet sich durch ihre eigene Beißkraft aus. Um diese einheitlich messbar zu machen, haben Wissenschaftler eine Einheit entwickelt.

Die Beißkraft eines Hundes wird als Pfund pro Quadratzoll (PSI) gemessen. Vergleichsweise hat ein Mensch eine Beißkraft von circa 120 bis 140 PSI, ein Nilpferd kann mit circa 1820 PSI zubeißen.

Die Beißkraft wird in PSI (Pound per Square Inch) gemessen, aber es ist schwierig, genaue Werte zu messen und zu vergleichen, da sie von vielen Faktoren wie der Größe des Hundes, seiner Muskelmasse und der Kieferstruktur abhängt.

Es gibt also keine genauen Daten darüber, welche Hunderassen die stärksten Gebisse haben, da die Beißkraft von Hunden in Abhängigkeit von Faktoren wie Alter, Größe und individuellen Unterschieden stark variieren kann. Jeder Hund muss unabhängig von seiner Rasse individuell betrachtet werden.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass eine hohe Beißkraft nicht unbedingt mit höherer Aggressivität oder Gefährlichkeit einhergeht.

Die folgende Rangliste zeigt eine Schätzung der stärksten Beißkräfte von Hunderassen in Pfund pro Quadratzoll (PSI). Die genaue Beißkraft kann jedoch von Hund zu Hund variieren.

Inhaltsverzeichnis

10. Rottweiler

Rottweiler

Diese Rasse wurde anfänglich als Wachhund gezüchtet. Rottweiler sind so stark, dass sie sogar einen Wagen ziehen können. Dieser Hund ist sehr selbstbewusst, leistungsfähig und ausdauernd.

Seine furchtlose Natur zeichnet ihn aus. Rottweiler kommen häufig bei der Polizei zum Einsatz.

Der Rottweiler kann mit 328 PSI zubeißen.

9. Leonberger

Leonberger

Der Leonberger ist eine große Hunderasse aus Deutschland. Sie zeichnen sich durch ihr freundliches, ausgeglichenes Wesen aus. Leonberger sind intelligent, gehorsam und gutmütig.

Die großen und bewegungsfreudigen Hunde sollten nicht in einer Stadtwohnung gehalten werden. In einer ländlichen Umgebung mit viel Platz und Bewegungsfreiheit fühlen sich die Hunde wohl.

Um sein Herrchen zu schützen, verbellt der kräftige und kluge Hund unerwünschte Gäste lautstark. Die sanften Kraftprotze toben und spielen gern und brauchen täglich viel Auslauf. Große Gassi-Runden in der Natur sind Pflicht. 

Sein Biss hat eine Beißkraft von 399 PSI.

8. Akita

Akita

Der Akita ist eine japanische Hunderasse. Sie sind bekannt für ihre Treue, Wachsamkeit und ihren Beschützerinstinkt. Akita gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Hunderassen Japans.

In seiner Heimat wurde er ursprünglich als zuverlässiger Jagdhund eingesetzt. Er steht heute symbolisch für Loyalität und Treue. Aufgrund seines Aussehens gehört er zu den Hunderassen mit den meisten Ähnlichkeiten zum Wolf.

Akitas sind intelligent, selbstbewusst und selbstständig. Eine frühe Sozialisierung und eine konsequente Erziehung sind wichtig. Sie eignen sich gut als Wach- und Familienhunde.

Seine Beißkraft beträgt 400 PSI.

7. Dogo Canario

Dogo Canario auf Wiese

Der Dogo Canario (auch Presa Canario genannt) ist eine große, kräftige Hunderasse, die von den Kanarischen Inseln stammt. Sie haben einen muskulösen Körperbau und ein kräftiges Gebiss und wurden ursprünglich als Wachhunde und Viehtreiber eingesetzt.

Presa Canarios können aufgrund ihrer Größe und Kraft schwierig zu handhaben sein und erfordern eine sorgfältige Sozialisierung und Erziehung. Sie sind in der Regel ruhig und ausgeglichen, können aber bei falscher Erziehung aggressiv werden.

In einigen Ländern, wie zum Beispiel in Deutschland, ist die Haltung von Presa Canarios eingeschränkt oder sogar verboten. 

Der Presa Canario ist kein Anfängerhund, denn seine Dominanz und sein Selbstbewusstsein erfordern erfahrene Hundehalter, die konsequent und souverän auftreten können.

Die Beißkraft des Presa Canario entspricht 540 PSI.

6. Dogue de Bordeaux

Zwei Dogue de bordeaux

Die Dogue de Bordeaux ist eine große, kräftige Hunderasse aus Frankreich, die auch als Bordeauxdogge oder französische Dogge bezeichnet wird.

Die Rasse ist bekannt für ihren massiven Kopf und ihr kräftiges Gebiss sowie für ihr kurzes, glänzendes, meist rotbraunes Fell. Dogues de Bordeaux sind im Allgemeinen ruhige und treue Hunde, die gerne Zeit mit ihren Besitzern verbringen.

Sie benötigen jedoch eine sorgfältige Sozialisierung und Erziehung und sind aufgrund ihrer Größe und Kraft nicht für jeden Halter geeignet, da sie viel Platz und Auslauf benötigen. 

Die Dogue de Bordeaux kann mit 556 PSI zubeißen.

5. Mastiff

Mastiff 1

Der englische Mastiff gehört zu den sehr großen Hunderassen. Trotz seiner Größe hat er eine schnelle Reaktionszeit bei Gefahr. Der Name ist bei dieser Rasse Programm, denn er bedeutet „Beschützer“. 

Trotz seiner einschüchternden Masse ist er sehr ruhig. Der sanfte Riese hat nicht nur eine enorme Körpergröße, sondern auch eine enorme Beißkraft. Sein Kiefer ist – wie der Rest seines Körpers –  groß und stark gebaut. 

Mit 556 PSI hat der Mastiff einen sehr kräftigen Biss.

4. Tosa Inu

Tosa Inu

Der Tosa Inu, ein beeindruckender Hund, mit einer Kombination zwischen der imposanten Gestalt und dem ruhigen Wesen.

Damit steht er an vierter Stelle in unserer Rangliste der stärksten Beißkräfte. Der Tosa Inu kommt ursprünglich aus Japan. Der Hund war im Ursprung ein japanischer Kampfhund.

Die Hunde dürfen sich im Kampf nicht gegenseitig verletzen. Spezielle Kampfrichter beurteilen die mentale Stärke der Hunde. Diese Hunde dürfen keine Aggression zeigen. Sie dürfen sogar nicht knurren. Knurren bedeutet sofortige Disqualifikation.

Tosa Inu Hunde gelten als ruhige und geduldige Hunde, die heute oft als Begleithund zum Einsatz kommen. Sie sind anhänglich und bauen bei richtiger Erziehung und Sozialisierung eine sehr enge Bindung zu ihrer Familie auf.

Es ist jedoch unerlässlich, dass man als Besitzer die Verantwortung für die außergewöhnliche Kraft dieser Rasse übernimmt und seinen Tosa Inu mit Respekt, Geduld und Liebe führt.

Der Tosa Inu besitzt eine beachtliche Beißkraft von bis zu 556.

3. Dogo Argentino

Dogo Argentino liegt

Der Dogo Argentino, ein beeindruckender Jagdhund aus Argentinien. Dieser kräftige Vierbeiner belegt den dritten Platz auf unserer Liste der stärksten Beißkräfte.

Sie sind weiße Muskelprotze mit großem Herz und exzellente Hunde. Aber trotzdem sind Dogo Argentinos in Deutschland noch ziemlich unbekannt. Der Dogo Argentino wurde speziell für die Wildschweinjagd gezüchtet. Seine beeindruckende Beißkraft hilft ihm, große Beutetiere effektiv zu erlegen.

Obwohl der Dogo Argentino eine beeindruckende Kieferkraft besitzt, kann er bei richtiger Erziehung und Sozialisierung ein liebevoller Begleiter sein. Es ist jedoch wichtig, dass der Besitzer die Verantwortung für diese bemerkenswerte Kraft übernimmt und den Hund angemessen führt und erzieht.

Der Dogo Argentino, zeigt seine Stärke mit einer Beißkraft von bis zu 600 PSI.

2. Cane Corso

Zwei Cane Corso

Der Cane Corso Italiano, ein italienischer Molosser. Diese kraftvolle Rasse steht an zweiter Stelle in unserer Liste der stärksten Beißer.

In Italien fungierte der Cane Corso lange zur Bewachung der Felder und der Bauernhöfe. Seine beeindruckende Kieferkraft ist ein Zeichen seiner Stärke und seiner Schutzfähigkeiten.

Trotz seiner imposanten Beißkraft ist der Cane Corso bei richtiger Erziehung ein anhänglicher und treuer Familienhund. Es darf jedoch nicht vergessen werden, dass eine verantwortungsvolle Haltung und Erziehung unerlässlich sind, um die beeindruckende Kraft dieser Rasse zu kontrollieren und zu lenken.

Der Cane Corso, ein italienischer Molosser, beeindruckt mit einer Beißkraft von 670 bis 700 PSI.

1. Kangal

Kangal Hirtenhund auf Wiese

Der Kangal, ein mächtiger türkischer Hirtenhund und führt die Liste der stärksten Beißkraft in PSI an. Es ist erstaunlich, dass diese beeindruckende Kraft von einem Tier kommt, das für seinen Beschützerinstinkt und seine Loyalität bekannt ist.

Seine starke Kiefermuskulatur ermöglicht es dem Kangal, seine Herde effektiv vor Raubtieren zu schützen. Sie beschützten vor allem Schafe gegen Wölfe, Schakale und sogar Bären. Während er durchaus bereit ist sein menschliches „Rudel“ zu beschützen, ist er zu ihnen sehr liebevoll und sanft.

Trotz seiner beeindruckenden Beißkraft ist der Kangal bei guter Sozialisierung und Erziehung ein sanfter Riese. Dennoch sollte man als Besitzer immer die Verantwortung für diese bemerkenswerte Kraft übernehmen und seinen Kangal mit Respekt und Liebe führen.

Mit einer unglaublichen Beißkraft von 700 bis 750 PSI übertrifft er viele andere Rassen.

Top 10 Zusammengefasst

Rassen von klein bis groß
Rasse PSI
10 Rottweiler 328
9 Leonberger 399
8 Akita 400
7 Dogo Canario 540
6 Dogue de Bordeaux 556
5 Mastiff 556
4 Tosa Inu 556
3 Dogo Argentino 600
2 Cane Corso 670-700
1 Kangal 700-750

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass diese Hunderassen sehr unterschiedlich sind und jeder Hund unabhängig von seiner Rasse individuell betrachtet werden muss.

Fazit

kangal-dog

Hunde sind unglaublich faszinierende und vielfältige Tiere, die uns immer wieder überraschen und begeistern. Die Beißkraft ist nur eine von vielen Eigenschaften, die Hunde einzigartig machen und sie von anderen Tieren unterscheiden.

Die Vielfalt der Hunderassen und ihre unterschiedlichen Eigenschaften ermöglichen es uns, den perfekten Begleiter für unser Leben zu finden, der zu unserem Lebensstil und unserer Persönlichkeit passt.

Wir sollten uns nicht nur auf die Beißkraft konzentrieren, sondern auch auf andere wichtige Faktoren wie Temperament, Intelligenz und Erziehung, um unseren Hunden ein glückliches und erfülltes Leben zu ermöglichen.

Mit Liebe, Geduld und Training können wir unsere Hunde zu wunderbaren Begleitern machen, die uns nicht nur Freude bereiten, sondern uns auch bereichern und uns viel über das Leben und uns selbst lehren.

Feiern wir also unsere Hunde in ihrer Einzigartigkeit und schenken wir ihnen die Liebe und Fürsorge, die sie verdienen – denn sie sind mehr als nur ein Gebiss.

Verfasst von Claudia Weise
Verfasst von Claudia Weise

Ich bin Chefredakteurin bei Hundeo und wenn es um Hunde geht, schlägt mein Herz höher. Mein Ziel ist es, die besten Hunde-Ratgeber im Netz zu veröffentlichen. In jedem Artikel steckt viel Leidenschaft und ich freue mich über jedes Feedback, um unsere Inhalte stetig zu verbessern.

Mehr erfahren

Jetzt teilen: