Welpenschule sinnvoll oder nicht?(5 Vorteile)

Juhuuu, ihr habt ein neues Familienmitglied in eurer Runde 

Ein Welpe erwärmt die Herzen eines jeden Hundebesitzers. Vor allem die Kennenlernzeit ist hierbei sehr aufregend und birgt viele Überraschungen. 

Viele Hundebesitzer stellen sich in dieser Zeit auch die Frage:

Wie und wann sie mit einer Welpenerziehung beginnen sollten. Einige Hundebesitzer sind der Meinung, dass die Erziehung in der ersten Zeit an zweiter Stelle stehen sollte. Dem raten wir aber ab. 

Denn die Welpenerziehung sollte von Tag 1 eine wichtige Rolle im Leben von dir und deinem Welpen haben. 

➡ Einen Welpen richtig zu erziehen erleichtert nicht nur eure Beziehung auf langer Sicht. Er wird sich auch besser mit anderen Tieren und Hunden zu verstehen. 

Welpe richtig erziehen

Die Welpenerziehung ist also wichtig für deine kleine Fellnase.

  • Doch wie erzieht man einen Welpen eigentlich richtig?
  • Welche Rolle hat die Welpenschule bei diesem Thema?

Wir widmen uns erstmal der Frage „Wie erziehe ich einen Welpen richtig?“.

Setze in der Hundeerziehung klare Regeln und Grenzen. Du weißt bestimmt, dass dein Hund ein Rudeltier ist. 

Das Bemerkenswerte daran ist, dass Hunde in einem Rudel stets Regeln befolgen müssen. Machen sie das nicht droht ein Kampf mit dem Anführer.

Auch in eurer Beziehung sind aus diesem Grund Regeln und klare Grenzen das A und O. Hierbei übernimmst du die Rolle des Rudelanführers.

Nicht streng umgehen

Ebenfalls ist es von großer Bedeutung, dass du nicht streng mit ihm umgehst. Zeige deinem kleine Fellnase viel Liebe und belohne ihn, wenn er was richtig macht. 

➡ Erwarte in der ersten Zeit nicht zu viel. Denn die kleinen Lieblinge können leicht überfordert werden.

Eine Welpenerziehung ist nicht zu unterschätzen. Bei ihr bedarf es ein hohes Maß an Kontinuität und Konsequenz. Mit der Welpenerziehung gelangen viele Hundebesitzer an ihre Grenzen. 

Aufgrund des eng gestrickten Alltags bleibt für diese Kontinuität und Konsequenz leider oftmals keine richtige Zeit mehr.

Viele Besitzer greifen aus diesem Grund auf eine Welpenschule zurück. Ziel der Welpenschule: Den Erfolg und die positiven Aspekte der Hundeerziehung zu verbessern.

Was ist eine Welpenschule?

Welpe Beisshemmung Spielen

Doch was genau ist eine Welpenschule eigentlich und welche Vorteile hat sie? In der Regel wird die Hundeschule von einem professionellen Hundelehrer geleitet. 

Vorab solltest du dich diesbezüglich auch genauer informieren. Eine Hundeschule ist nur dann vorteilhaft, wenn sie ein qualifizierter Hundetrainer leitet.

In einer Welpenschule treffen sich mehrere Hunde und ihre Besitzer. Der Hundetrainer zeigt dir, wie du in gewissen Situationen mit deinem Hund am besten reagierst. Dadurch wird es dir leichter fallen, deinen Hund zu verstehen. 

In schwierigen Situationen weißt du dann, wie du besser reagieren kannst. Ebenfalls wird es dir ermöglicht, dich mit anderen Hundebesitzern auszutauschen. 

Eine Welpenschule hat aber noch weitere Vorteile:

1. Welpen können zusammen spielen

Das Spielen gehört in der Welpenzeit definitiv zum Alltag deines Hundes. In der Welpenschule sind andere Hundewelpen. So kommt dein Liebling in den Genuss des Spielens. 

Das Spielen ist essenziell für die Erziehung und auch für die Beziehung zwischen deinem Hund und dir. 

2. Verschiedene Hunderassen

Die verschiedenen Hunderassen unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich des Aussehens. Auch der Charakter unterscheidet sich wie Tag und Nacht.

Während ein Charakterzug, für die eine Rasse typisch ist, ist dieser für die andere Rasse kaum zu verstehen. 

In einer Welpenschule tummeln sich mehrere Rassen. Dein kleiner Welpe kann seine eigenen Erfahrungen hinsichtlich der verschiedenen Hunde machen. Das ist ein wichtiger Bestandteil, der den Charakter deines Hundes prägen und formen wird.

3. Die Grenzen des Zubeißens

Durch die Welpenschule kommt deine Fellnase öfter in den Kontakt mit anderen Hunderassen. Sie toben, spielen und sammeln gegenseitig ihre Erfahrungen. 

Der Welpe ist dafür bekannt, dass er noch nicht seine eigenen Grenzen kennt. Vor allem beim Zubeißen kommt das immer wieder zum Vorschein. 

Durch den Kontakt mit anderen Welpen, lernt dein Hund sein Beißreflex kennen. Er nimmt die Grenzen des Zubeißens wahr.

4. Neugier anstatt Schüchternheit

Vor allem Welpen sind in der ersten Zeit sehr schüchtern und nicht gerade aufgeschlossen. Dank der Welpenschule gelingt es, diese Schüchternheit in Neugier umzuwandeln. 

Dein Welpe kann durch die Welpenschule also aufgeschlossener und selbstbewusster werden. Dies wird ihm im Erwachsenenalter positiv beeinflussen.

5. Welpe setzt seine Energie positiv ein

Besonders die kleinen Welpen verfügen über viel Energie. Am Anfang kann das einem Hundebesitzer schon das ein oder andere Mal zu viel werden.

Es kann dazu kommen, dass du überfordert mit der Energiewucht deines Kleinen bist. 

Durch die Welpenschule kann die überschüssige Energie des Welpen positiv ein- und umgesetzt werden. 

Ab wann ist es sinnvoll?

Dies ist häufig eine Frage, die sich Welpenbesitzer stellen. Ein zu früher Beginn mit der Welpenschule gibt es nicht. 

Generell gilt die Regel: Ihr braucht nicht unmittelbar eine Welpenschule besuchen.

Deine Fellnase könnte sonst überfordert sein. Wichtig ist, dass ihr erst eine kurze Kennenlernzeit durchlebt.

In dieser kann sich dein Welpe in seine neue Umgebung einleben. Nach zirka einer Woche empfehlen wir, eine Welpenschule zu besuchen

Dein Hund erlebt in seinen frühen Jahren – ähnlich wie der Mensch – diverse Entwicklungsphasen. 

➡ Daher bieten Hundeschulen hinsichtlich dieser Altersstufen verschiedene Kurse und Trainingseinheiten an.

Wie erkenne ich eine gute Welpenschule?

Leider gibt es auch immer wieder die sogenannten schwarzen Schafe bei den Welpenschulen. Es gibt einige Schulen, die so gut wie keine Vorteile für dich und deinen Welpen mit sich bringen. 

Zum Glück bietet die Mehrheit einen guten Service und vermittelt informative Kenntnisse. Wir zeigen dir, wie du dich vor schwarzen Schafen schützen kannst.

Mit diesen Punkten ist es dir möglich, eine gute Welpenschule zu erkennen:

1. Die richtige Anzahl der Welpen

Die Anzahl der Welpen in einer Hundeschule zeigt häufig, ob es sich um eine gute oder schlechte Welpenschule handelt. In einer professionell geführten Welpenschule findest du nicht mehr als acht Welpen

Gibt es eine höhere Anzahl von Welpen? Dann kann es Situationen geben, in denen der Hundebesitzer mit seinem Kleinen zu kurz kommt. 

2. Sind Testbesuche erlaubt?

Eine professionelle Welpenschule wird dir ein Vorgespräch (inklusive eines Testbesuchs) anbieten. Ist das nicht der Fall? Dann mache dir vielleicht Gedanken, eine andere Hundeschule aufzusuchen.

3. Mehr als nur Spielstunden

Spielstunden sind das A und O, wenn es um eine Welpenschule geht. Das Spielen dient als Erziehungsmethode. Das wirkt sich positiv und langfristig auf die Beziehung zwischen euch aus. 

Dennoch sollte die Anzahl der Spielstunden kein allzu hohes Maß erreichen. Der Unterricht in der Welpenschule sollte auch Praxis-Übungen und diverse theoretische Unterrichtseinheiten beinhalten.

4. Das richtige Alter

Trainer bieten die Hundeschule für verschiedene Altersstufen an. In einer Welpenschule sollte jedoch kein Hund in einer Gruppe sein, der älter als fünf Monate ist. 

5. Grenzen beim Spielen

Es gibt einige Welpenschulen, bei denen der Trainer so gut wie gar nicht eingreift. Das bedeutet, dass er auch keine Grenzen hinsichtlich des Spielens setzt. Kleine Hunde beherzigen selten Grenzen bezüglich ihrer Spielaktivität. 

Der Trainer dient in einer Welpenschule als „Schlichter“. Kommt es einmal zu einer extremen Form des Spielens, ist es wichtig, dass der Trainer eingreift. 

6. Die richtige Anlage

Bei der Anlage spielen ebenfalls einige Faktoren eine Rolle. Nicht jede Anlage eignet sich für eine Welpenschule. Aus diesem Grund empfehlen wir auf folgende Punkte zu achten:

  • ausreichender Raum für die Welpen
  • ausreichende Spielmöglichkeiten
  • Anlage sollte von einem Zaun umgeben sein
  • Erkundungsmöglichkeiten sollten gegeben sein

Kosten einer Welpenschule?

Welpe Kauen Zahnwechsel

Die Kosten einer Welpenschule variieren stark. Es hängt einerseits von deinen Zielen ab. Der Charakter deines Hundes spielt auch eine wesentliche Rolle.

Die Kosten einer Hundeschule werden meistens durch eine Stundenpauschale berechnet. Auch gibt es Welpenschulen, die den Service von mehreren Stunden gleichzeitig anbieten.

Das empfehlen wir jedoch nicht. Du weißt nie wirklich, wie viel Stunden du letztendlich brauchst. 

Die Kosten pro Stunde belaufen sich auf zwischen 5 und 25 Euro. Dabei variiert der Preis – wie bereits erwähnt – und richtet sich nach deinen Zielen und Wünschen. 

Mittlerweile gibt es auch Möglichkeiten, Einzelstunden als Welpentraining zu benutzen. Da können die Kosten jedoch bis zu 100 Euro die Stunde betragen.

Klassische Welpenschule vs. Online Welpenschule?

Solche Kosten schrecken den ein oder anderen Hundebesitzer natürlich ab. Viele Unternehmer haben das zur Kenntnis genommen. Die Lösung: Eine Online Welpenschule. 

Bei einer Online Welpenschule bekommst du Kurse angeboten. Die kannst du von Zuhause aus in Anspruch nehmen. 

Einen persönlichen Hundetrainer gibt es nicht. Aus diesem Grund kann die Online Hundeschule die Kosten auch niedrig halten. 

Natürlich gibt es auch hier wieder gewisse Vor- und Nachteile. Welche sprechen für und gegen eine klassische und einer Online Welpenschule? 

Hier haben wir einen kleinen Vergleich gestartet:

1. Klassische Welpenschule

Bei einer klassischen Welpenschule gibt es meist einen professionellen Trainer. Er unterstützt euch und greift ein, wenn etwas nicht optimal abläuft.

Durch den direkten Kontakt gelingt es dir, deine Ziele leichter zu erreichen. Du kannst das Erlernte schneller und besser umsetzen. 

Der Trainer ist der entscheidende Faktor für die Kostenkalkulation. Die klassische Welpenschule ist gleich etwas teurer. Du kannst da unmittelbar auf jemanden zugreifen.

Hunde gehören zu den Lebewesen, die erst einige Zeit benötigen, um sich in die neue Umgebung einzugewöhnen. 

Es werden also erstmal Stunden finanziert, die dir und deinem Hund nicht viel bringen. Die Erziehung beginnt erst, wenn der Welpe sich auch richtig eingelebt ist. 

Die klassische Welpenschule bietet dir in der Regel auch alle Utensilien und Geräte an, die für eine Trainingsrunde benötigt werden. 

Du brauchst daher nicht allzu viele Vorbereitungen treffen. Die klassische Hundeschule erledigt diverse Vorbereitungen für dich.

2. Online Welpenschule

Der Vorteil der Online Welpenschule sind zuallererst die Kosten:

Die Kosten einer Online Welpenschule fallen aufgrund verschiedener Faktoren deutlich geringer aus. 

Ebenfalls hat diese Art der Welpenschule einen zeitlichen Vorteil. Du kannst mithilfe der Online Welpenschule die Trainingseinheiten individuell einplanen. 

Ebenfalls ersparst du dir die Hin- und Rückfahrten. Das hat einmal einen zeitlichen Vorteil und auch einen finanziellen Vorteil. Du sparst damit etwas Kosten. 

Die ersten Trainingsstunden einer Online Welpenschule werden auch gleich genutzt. Der Hund muss sich nicht noch erst in eine neue Umgebung einleben. Da sie vertraut ist.

Die Vorteile einer Online Welpenschule

Hier sind die Vorteile einer Online Welpenschule zusammengefasst:

  • geringere Kosten
  • freie Einteilung der Trainingseinheiten
  • bessere Kombination mit dem Alltag
  • keine neue Umgebung für deinen Welpen
  • keine langen Anfahrtszeiten
  • Übungen können länger verinnerlicht werden

Mein Fazit

hunde gesicht icon

Die Welpenerziehung ist wichtig für das Wohlergehen deines Lieblings. Dazu kommt, dass es eure Beziehung langfristig fördert. 

Hunde gehören zu den Rudeltieren. Daher ist eine konsequente Erziehung sehr wichtig.

Die Welpenschule setzt genau da an. Die Erziehung sollte von Beginn an durchzogen werden. 

So empfiehlt es sich, eine Welpenschule zu besuchen. Besonders empfehlenswert ist es, wenn du noch keine Erfahrungen mit Hunden hast. 

Solltest du an einer Online Welpenschule oder eher an der klassischen Welpenschule teilnehmen? Die Vor- und Nachteile kennst du jetzt.

Wir würden gerne deine Erfahrung wissen und freuen uns von dir in den Kommentaren zu hören 🙂

Weiterführende Quellen:

akc.org
br.de
hundeschulen.de
petmd.com

Gefällt dir dieser Inhalt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.