Du bist auf der Suche nach dem besten Hundeautositz? So ein Sitz sichert deinen Liebling im Auto. Schließlich gelten Tiere gemäß den gesetzlichen Vorschriften in einem Fahrzeug als Ladung. Wir haben für diesen Testbericht 5 Hundeautositze geprüft. Dazu noch die Meinung von Experten einfließen lassen. Die Ergebnisse verraten wir dir jetzt 🙂

Top 5 Bestenliste

„Top-Empfehlung“ Floxik Premium
  • 2 in 1 Funktionen
  • Leicht Waschbar
  • Sehr strapazierbar
„Premium-Qualität“ BOUTIQUE ZOO
  • Weich und kuschelig
  • Mit herausnehmbaren Kissen
  • Wasserdichtes und rutschfestes Material
„Kunstleder“ Hossi's Wholesale
  • Leder-Look
  • Mit Sicherheitsgurt
  • Waschmaschinengeeignetes Sitzkissen
„preis-leistung“ SWIHELP
  • Schützt den Sitz
  • Faltbar und wasserdicht
  • Mit Sicherheitsgurt
„faltbar“ GENORTH®
  • Faltbar für einfache Lagerung
  • Sicherheitsleine kompatibel mit allen Gurten
  • Riemen für sicheren Halt

Wir haben alle Produkte auf Material, Verarbeitung, Größe, Gewicht, Design und Preis überprüft.

Ein Autositz muss deinem Hund eine hohe Sicherheit bieten. Beachte beim Kauf, dass er ausreichend viele Befestigungsmöglichkeiten aufweist. 

Außerdem darf er sich während der Fahrt nicht nach oben, nach vorn oder nach rechts oder links bewegen. Weiterhin muss er beim Beschleunigen und Bremsen stets fest auf seinem Platz bleiben.

Kaufratgeber

Hundeautositz
Inhaltsverzeichnis

In den meisten Fällen befindet sich im Lieferumfang eine Leine, die du mit dem Hundegeschirr verbinden kannst.

Die Leine darf nicht zu lang sein. Ansonsten verwickelt sich dein Gefährte darin. Eine Länge von 10 bis 20 cm ist völlig ausreichend. 

Ebenso sollte der Sitz eine Innenpolsterung besitzen. So fühlt sich dein Liebling wohl. Die Belüftung ist in jedem Hundesitz auf andere Art gestaltet.

Eine ausreichende Sauerstoffversorgung muss für ihn aber unbedingt gewährleistet werden. Gleichzeitig sollte der Sitz ein wenig Kühlung ermöglichen.

Außerdem erweisen sich Taschen an den Außenseiten als sehr nützlich. So kannst du Leckerlis oder wichtige Dokumente hineinlegen.

  • Die Straßenverkehrsordnung besagt, dass Tiere im Auto als Ladung gelten. Daher müssen sie gut gesichert werden, ansonsten droht ein Bußgeld.
  • Ungesicherte Tiere können mit einem Gewicht von 20 kg bei einem Aufprall von 50 km/h plötzlich ein Gewicht von einer halben Tonne bekommen. Die Folgen sind verheerend. Viele Menschen ignorieren die Gefahren, die bei einem Unfall entstehen können.
  • Ein Hundeautositz sichert deinen Vierbeiner. Er verhindert, dass es zu lebensgefährlichen Situationen während des Fahrens kommt.

Ein ungesicherter Hund im Auto stellt ein großes Sicherheitsrisiko dar. Er kann nach vorn springen und dich beim Fahren ablenken.

Ein Hundeautositz sieht wie ein Körbchen aus. Meistens ist die Hinterseite höher. Du musst ihn mit einem Sicherheitsgurt befestigen. Es gibt einige Modelle, die du mithilfe von Isofix befestigen kannst.

Was es alles bei diesem Produkt zu beachten gibt. Das erfährst du in den folgenden 3 Punkten:

1. Vor- & Nachteile

Hundebox Auto

Mit einem Hundeautositz hast du immer einen Blick auf deinen treuen Gefährten. Lege ein kuscheliges Kissen rein.

So wird die Fahrt für deinen Freund sehr angenehm, während du die Sicherheit nicht vernachlässigst.

Ein Hundesitz muss nicht langweilig sein. Inzwischen gibt es ihn in den unterschiedlichsten Designs und Farben.

So kannst du etwas mehr „Leben“ in dein Fahrzeug bringen. Ansonsten ist der Sitz stylisch und passt wie angegossen in das Auto hinein.

Weiterer Vorteile sind, dass er die Gelenke schont, hygienisch und einfach zu reinigen ist.

Die meisten Hundesitze besitzen einen abnehmbaren Bezug, welchen du in die Waschmaschine legen kannst, und eine weiche Wand, die deinen Liebling bei einer Vollbremsung schützt.

Abhängig vom Hersteller findest du im Handel Produkte mit einem geringen Gewicht. Sie bestehen aus einer hochwertigen Kaltschaumfüllung.

Aufgrund des geringen Gewichtes kannst du ihn mit nur einem einzigen Handgriff aus dem Fahrzeug entfernen. Gleichzeitig kannst du ihn als Reisebett verwenden.

Schließlich schützt der Sitz auch die Insassen. Wenn dein Vierbeiner nicht im Auto gesichert ist, verstößt du zunächst gegen die Verkehrsvorschriften.

Du musst mit einem Bußgeld sowie mit Strafpunkten in Flensburg rechnen. Außerdem werden dadurch alle Insassen gefährdet.

Durch einen gesicherten Hund werden lebensgefährliche Situationen vermieden. 

Der einzige Nachteil ist, dass die Sitze eher für kleine und mittelgroße Fellnasen geeignet sind. Du kannst keinen großen Vierbeiner in den Sitz setzen. Greife in diesem Fall auf eine Transportbox zurück.

Fassen wir die Vor- und Nachteile noch einmal zusammen:

Vorteile Nachteile
  • Anwendungsfreundlich
  • Geringes Eigengewicht
  • Mit Polsterboden für eine höhere Bequemlichkeit
  • In unterschiedlichen Designs und Farben erhältlich
  • Schont die Gelenke
  • Leicht zu reinigen
  • Kann schnell und einfach aus dem Fahrzeug entfernt werden
  • Kann als Bett verwendet werden
  • Schützt alle Insassen
  • Eher für kleine und mittelgroße Tiere geeignet
  • 2. Sicherheit nach einem Unfall

    Der Hundeautositz ist nicht nur während eines Unfalls, sondern auch danach vorteilhaft. 

    Kommt es zu einem Aufprall? So wird ein Hund traumatisiert. Das ist auch beim Menschen der Fall.

    Außerdem ist er orientierungslos und verfällt in Panik. Leider kommt es häufig vor, dass dein Liebling direkt nach einem Unfall wegläuft.

    So ist es keine Seltenheit, dass tagelang nach ihm gesucht werden muss. Das kann für die gesamte Familie sehr belastend sein.

    Mit einem Autositz für Hunde gehört das Problem der Vergangenheit an. Er kann sich vom Unfallort nicht entfernen. Vielmehr kann er sich beruhigen, während du ihn sicher aus dem Auto befreien kannst.

    Der Sitz ist auch für die Rettungskräfte sinnvoll. Es kommt immer wieder vor, dass Fellnasen ihre Besitzer und Familie schützen wollen. Sie lassen die Helfer nicht ran. Das kann gefährliche Situationen verursachen.

    Bis die Rettungskräfte endlich zu den verletzten Insassen gelangen, kann viel wertvolle Zeit verloren gehen. Allerdings kann jede Minute in einem Unfall über Leben und Tod entscheiden.

    Ist dein Schützling im Sitz gesichert? Dann können die Helfer wesentlich schneller an die verletzten Personen herankommen und ihnen helfen.

    3. Kaufkriterien

    Ein wichtiges Kaufkriterium ist natürlich die Größe. Hundeautositze sind nicht für große Haustiere geeignet. Ein Blick auf das gegenwärtige Angebot verrät, dass es sie nur für kleine und mittelgroße Rassen gibt.

    Aus diesem Grund kannst du dieses Produkt sogar für deine Katze verwenden, sofern du eine hast.

    Autositze sind in ihrer Beschaffenheit eigentlich alle gleich. Jedoch unterscheiden sie sich hinsichtlich der Abmessungen und ihrem Aussehen. 

    Mit einem Hundesitz holst du dir nicht einfach nur einen sicheren Aufbewahrungsort für deinen Liebling ins Auto. 

    Vielmehr bringst du ordentlich Frische und ein bisschen Kreativität in das sonst so monotone Interieur des Fahrzeugs.

    Entscheidest du dich für ein Produkt mit schickem Design, das wie angegossen an die Fahrgastzelle passt? So wirst du während der Fahrt stets einen wahren Blickfang genießen können.

    Die Fahrten werden anschließend wesentlich mehr Spaß machen.

    Ein weiteres Kriterium für den Kauf ist das Gewicht. Die meisten Sitze sind für ein Maximalgewicht von 15 kg ausgelegt.

    Bei dieser Gewichtsklasse wird der Sitz auch für kleinere Haustiere wie Katzen und Nagetiere interessant.

    Achte beim Kauf auch auf das Material. Mit dem richtigen Material ist das Produkt reißfest und stabil. So kann selbst dein loyaler Freund mit seinen Krallen keine Beschädigungen daran anrichten.

    Weiterhin besitzen hochwertige Hundestühle eine wasserabweisende Oberfläche. Sie hat die Aufgabe, die vom Fell entstehende Feuchtigkeit aufzusaugen. Somit schützt sie die weiche Polsterung im Sitz.

    An den Seiten befinden sich abhängig vom Hersteller Reiß- oder Klettverschlüsse. Du musst sie lediglich aufklappen. So kann dein treuer Gefährte schnell und einfach ein- und aussteigen.

    Produktberichte im Detail

    🥇 Top-Empfehlung

    Dieser Autositz für Hunde von Floxik ist sehr hochwertig und durchdacht aufgebaut. Er wurde von Hundehaltern für Hunde entwickelt und das sieht man ihm auch an. Er ist von einem deutschen Händler mit hervorragendem Kundenservice. Das sieht man auch an den vielen guten Bewertungen und wir haben es auch in unseren Vergleich gemerkt.

    Premium-Empfehlung

    Dieser Sitz verbessert den Komfort deines Hundes während der Autofahrt und schützt gleichzeitig die Polsterung deines Autos vor Schmutz, Feuchtigkeit und Hundehaaren. Außerdem hilft der Autositzbezug, den Sitz und die Umgebung sauber zu halten. Der Sitzbezug ist weich und kuschelig und hat ein herausnehmbares, dickes Kissen. Er passt in jedes Auto.

    Das Material des Autositzes für Hunde ist sehr pflegeleicht und besteht außen aus Kunstleder und innen aus flauschigem Plüsch. Der Boden des Autositzes ist aus einem wasserdichten und rutschfesten Material gefertigt, sodass keine Feuchtigkeit eindringen kann und dein Haustier es während der Autofahrt besonders kuschelig und warm hat.

    Der Autositz ist in der Farbe Schwarz erhältlich und hat die Maße 55 x 55 x 25 cm (Außenmaße) und 30 x 35 cm (Innenmaße). Die hintere Höhe beträgt 60 cm. Dieser Autositz ist ideal für kleine bis mittelgroße Hunde. Im Inneren des Tiersitzes befinden sich zwei Leinen mit Karabinerhaken, um das Tier während der Fahrt zu sichern.

    Aus Kunstleder

    Dieser Premium-Autositz besticht mit seinem Leder-Look. Das weiche, gefütterte Sitzkissen ist einfach zum Herausnehmen und ist bis 30 °C waschmaschinengeeignet. Der Sitz ist Wasserfest und einfach zu reinigen. Außerdem besitzt dieser Hundesitz einen stufenlos verstellbaren Sicherheitsgurt, wodurch er für kleine und mittelgroße Vierbeiner geeignet ist. Das Produkt lässt sich problemlos und sicher mit Gummibändern montieren und passt in jedes Auto.

    Preis-Leistungs-Empfehlung

    Du kannst eine tolle Tasche benutzen, um deinen pelzigen Freund sicher mit auf die Straße zu nehmen. Die Tasche hält dein Haustier während der Fahrt sicher und geschützt.

    Sie besteht aus hochwertigem, wasserabweisendem 600D Oxford-Gewebe, einem Nylon-Gurt, einem D-Ring aus rostfreiem Stahl und einem strapazierfähigen, langlebigen PVC-Maschennetz. Dank der integrierten, verstellbaren Gurte lässt sich die Tasche in fast jedem Fahrzeug leicht befestigen. Der Sicherheitsgurt in der Tasche sorgt für einen sicheren Schutz des Tieres während der Fahrt.

    Die Tiertransporttaschen eignen sich für Hunde, Katzen und andere Haustiere mit einem Gewicht von bis zu 6 kg und sind für alle Fahrzeugtypen geeignet.

    Die faltbare Alternative

    Der Autositz hat einen Riemen für einen sicheren Halt. Er enthält eine einstellbare Sicherheitsleine. Sie ist kompatibel mit allen Gurte.

    Der Sitz ist einfach zu installieren und zu entfernen. Er ist faltbar für eine einfache Lagerung bei Nichtgebrauch. Weil er kühlt und atmungsaktiv ist, fühlt sich dein Liebling rundum wohl.

    Der Genorth Hundeautositz ist ein wenig erhöht. So hat dein Liebling mehr Sicht und Komfort. Dieser Sitz passt für kleine Haustiere bis zu 30 kg.

    Häufig gestellte Fragen

    Hier findest du eine Liste der Hersteller und Marken:

    • Floxik
    • Hantajanss
    • AGIA Tex Germany
    • Boutique Zoo
    • Hossi’s Wholesale
    • Mayaadi-Home
    • Aandyou
    • Swihelp
    • Worldgloves
    • Nanook
    • Treat Me
    • GENORTH

    Die Stiftung Warentest hat noch keinen Test für Hundeautositze durchgeführt. Im deutschen Raum haben, wird nichts dazu gefunden.

    Auch, wenn der Sitz für Hunde auf den ersten Blick bequem sein mag. Erwarte nicht von deinem Gefährten, dass er anfangs automatisch dort hereingeht. 

    Ihr beide braucht am Anfang ein bisschen Geduld. Er muss sich schrittweise an das neue Objekt gewöhnen. 

    Bevor du dich auf die Reise machst. Fange einige Tage davor mit der Eingewöhnungsphase an. Stell den Sitz in einem gewohnten Umfeld auf. 

    So hat er die Möglichkeit, sich mit dem neuen Objekt langsam vertraut zu machen. Hab Geduld und ermögliche ihm, das neue Objekt langsam zu beschnuppern.

    Du kannst du deinen Schatz mit Leckerlis oder mit seinem Lieblingsspielzeug in den Sitz locken. So wird dein Gefährte ihn als positiv wahrnehmen. 

    Hat er sich endlich daran gewöhnt? Dann kannst du diese Übung im Auto fortsetzen. Solange, bis er von allein in den für ihn vorgesehenen Platz hereingehen wird.

    Du kannst einen Hundeautositz im Fachgeschäft erwerben oder auch Online. Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Online-Shops. Sie haben ein umfassendes Angebot. Die Vorteile liegen auf der Hand:

    Du hast keinen langen Anfahrtsweg. Weiterhin musst du nicht mal deine Wohnung oder dein Haus verlassen. 

    Alles, was du brauchst, ist ein Internetzugang. Die Tatsache, dass du den Platz zu Hause oder auf der Arbeit kaufen kannst, geht mit deutlichen Zeitersparnissen einher.

    Die meisten Online-Shops geben dir alle Möglichkeiten, die Zahlung durchzuführen. So kannst du beispielsweise mit Sofortüberweisung, PayPal oder per Rechnung zahlen. 

    So gestaltet sich der Kauf viel einfacher. Während du eine höhere Flexibilität genießt.

    Kaufst du den Sitz in einem Online-Shop? So wirst du dir davor ein umfangreiches Wissen an Hundeautositzen angeeignet haben. 

    Daher kannst du auch auf die Beratung verzichten, die du in einem herkömmlichen Geschäft bekommen würdest.

    Bist du dennoch eher der Typ sein, der eine face-to-face Beratung vorzieht? Das Shoppen in der Stadt hat für dich einen Reiz? Unter Menschen zu sein, zwischendurch einen Kaffee zu trinken? 

    Dann ist es natürlich besser, wenn du ein herkömmliches Fachgeschäft besuchst.

    Damit dein treuer Gefährte im Autositz eine hohe Sicherheit genießen kann, musst du ihn mit einem Sicherheitsgurt befestigen. Sollte es zu einem Unfall kommen, ist er perfekt geschützt.

    Du kannst die Verbindungsgurte problemlos befestigen. Ein Ende des Gurtes ist für das Gurtschloss deines Fahrzeugs vorgesehen. Das andere Ende musst du am Hundegeschirr befestigen.

    Ansonsten kann ein zusätzliches Geschirr nicht schaden. Das brauchst du natürlich nur für den Einsatz im Auto. Es sollte aus festem Nylongewebe bestehen und ausreichend gepolstert sein.

    Du kannst deine Fellnase auch mit einer Transportbox, mit einem Gitter oder mit einem Sicherheitsgurt befestigen. Die Transportbox ist hervorragend für größere Hund geeignet.

    Der Sicherheitsgurt eignet sich recht gut in Kombination mit einem Sitz oder mit einer Box. Das Hundegitter verhindert, dass er plötzlich nach vorn gelangt. 

    Welche Form von Hundesicherung du am Ende brauchst? Das ist überwiegend von der Größe deines Hundes abhängig.

    Fazit

    Auf keinen Fall solltest du ohne Hundeautositz losfahren! Denn mit diesem tollen Accessoire sorgst du nicht nur dafür, dass dein treuer Begleiter während der Fahrt sicher und geborgen ist, sondern auch, dass ihr beide die Fahrt in vollen Zügen genießen könnt.

    Dank der weichen Polsterung und verschiedenen Designs für jeden Geschmack fühlt sich deine Fellnase wie zu Hause und du kannst dich entspannt hinters Steuer setzen.

    Und das Beste: Du schützt dich und deine Mitfahrer vor möglichen gefährlichen Situationen. Also zögere nicht und gönne dir und deinem Liebling den Komfort und die Sicherheit, die ihr verdient.

    Verfasst von Claudia Weise
    Verfasst von Claudia Weise

    Ich bin Chefredakteurin bei Hundeo und wenn es um Hunde geht, schlägt mein Herz höher. Mein Ziel ist es, die besten Hunde-Ratgeber im Netz zu veröffentlichen. In jedem Artikel steckt viel Leidenschaft und ich freue mich über jedes Feedback, um unsere Inhalte stetig zu verbessern.

    Mehr erfahren

    Jetzt teilen: